sideBar

HomeHilfeEinen Text für die TT-Website gestalten

Einen Text für die TT-Website gestalten

Der Aufbau des Textes ist das A&O

Du willst einen Text auf die TTwebsite stellen. Dann solltest Du ein paar Regeln für die Gestaltung beachten, damit er schön aussieht, sich gut in das übrige Layout einfügt und auch noch mit einem Newsletter versand werden kann.

Wenn Du den grundsätzlichen Aufbau Deines Textes beachtest, ist das schon die halbe Miete.

Teile den Text in folgende Abschnitte:

A. Einleitung
B. Haupteil
C. Schlussteil 

Der Aufbau des Textes ist das A&O

Du willst einen Text auf die TTwebsite stellen. Dann solltest Du ein paar Regeln für die Gestaltung beachten, damit er schön aussieht, sich gut in das übrige Layout einfügt und auch noch mit einem Newsletter versand werden kann.

Wenn Du den grundsätzlichen Aufbau Deines Textes beachtest, ist das schon die halbe Miete.

Teile den Text in folgende Abschnitte:

A. Einleitung
B. Haupteil
C. Schlussteil

 

A. Einleitung

Die Einleitung: der Schlüssel zum Interesse des Lesers

Die Einleitung sollte dem Leser schon einen Vorgeschmack geben, worum es im eigentlichen Haupteil Deines Textes geht. Die Einleitung sollte neugierig machen und zum Weiterlesen animieren.

Die Einleitung sollte - bis auf ganz kurze Texte, von denen hier nicht die Rede ist - durch die Funktion "Weiterlesen" vom Hauptteil getrennt werden. (Der Button "Weiterlesen" findet sich unter dem Editorfenster.)

Das ist aus verschiedenen Gründen wichtig:

1.) Auf der TTwebsite werden lange Texte in der Regel nicht angezeigt, sondern nur die kürzeren Einleitungstexte. Dadurch kann man einen besseren und schnelleren Überblick bekommen und sich besser auf der Website bewegen. 

2.) Einleitungstexte werden nicht zusammen mit dem Hauptteil angezeigt. Grund dafür ist, dass durch die Funktion "Weiterlesen" die Trennung von Einleitung und Haupttext erfolgt. Der Einleitungstext wird i.d.R. unterdrückt, wenn man den Haupttext ansieht, also auf den Link "Weiterlesen" unter einem Einleitungstext klickt.

3.) Wichtig ist auch zu wissen, dass nur der Einleitungstext mit den Newslettern versandt wird, wenn der Artikel als Einladung oder zu versendender Bericht oder als wichtige News versandt werden soll.

4.) Im  Einleitungstext kann und muss man sich also ganz auf die Gewinnung des Lesers zum Weiterlesen konzentrieren. Das ist sein Aufgabe.

B. Hauptteil

Der Hauptteil: um was es geht

Im Hauptteil geht es darum zu vermitteln, was der Autor gerne dem Leser mitteilen möchte. Dazu muss der Text in eine geeignete ansprechende Form gebracht werden. 

Die Einleitung wiederholen

Technisch muss man wissen, dass der Einleitungstext nicht automatisch im Haupttext erscheint (siehe oben). Daher muss er hier ggf. wiederholt werden.

Mit Überschriften den Text gliedern

Der Haupttext sollte in Abschnitte unterteilt und diese mit Überschriften versehen sein. Das schafft einen besseren Überblick und eine gute Orientierung für den Leser und fördert das Erinnern der Botschaft.

Überschriften bitte mit der Gliederungs-Formatierung versehen, die der Editor anbietet. Siehe hierzu das Pulldownmenü "Absatz". Mit den dort angebotenen vorformatierten Gliederungsebenen (Überschrifft 1 - 6 und viele andere Formatierungen) kann man den Text auf sehr einfache Weise schön und ansprechend strukturieren und gestalten.

Die Verwendung dieser Gliederungs-Überschrifts-Formatierungen ist auch deshalb wichtig, weil sie sich bei Layoutänderungen automatisch anpassen.

Bilder einbauen, wenn sie für das Verständnis hilfreich sind

Wenn vorhanden, sollten Bilder eingebaut werden. Voraussetzung ist, dass sie die Nutzungsrechte dafür besitzen. Andernfalls kann es zu rechtlichen Problemen kommen, die Schadenersatzforderungen und Abmahnung bedingen können.

Bilder aber dezent und in angemessenen Proportionen einbauen. Sonst wird das Gegenteil erreicht.

C. Schlussteil

Der Schluss: der wichtigste Teil

Am Schluss, so sagt man, sollte alles das stehen, was behalten werden soll - und er sollte den Kontakt zum Autor ermöglichen.

D.h., im Schlussteil sollte auf jeden Fall die Kontaktadresse des Autors zu finden sein oder noch besser: ein Link zu einem Ort, an dem man mit Sicherheit die Kontaktdaten aktuell halten wird.

Das Trainer-Profil als Kontakt verlinken, erspart Zeit, wenn sich etwas an der eigenen Adresse ändert

Soweit ein Trainer-Profil vorhanden ist, kann dieses mit einem Link verbunden werden. Das spart mühselige Aktualisierungsarbeiten, wenn sich die eigene Adrersse mal ändert. Man muss dann diese nur einmal im Trainer-Profil ändern.

Tabs zur Strukturierung des Textes nutzen

Die TTwebsite bietet ein einfach einzurichtendes Tab-System, mit dem man gerade am Schluss des Textes dem Leser hilfreiche Informationen anbieten kann, ohne das der Text übermässig lang wird. Wie die Tabs eingefügt werden, ist in einem eigenen Hilfebeitrag beschrieben.

Tabs bieten sich vor allem für den Schlussteil an, weil sie dort auch erwartet werden und die oft formalen Informationen schön und übersichtlich aufbereiten.

Hier ein paar Beispiele für Tabs:

Der Autor

Der Autor

Es gibt zwei Möglichkeiten etwas über den Autor einzufügen. Entweder Du stellst Dich kurz mit einer Beschreibung Deiner zum Inhalt gehörenden Kompetenzen vor, oder Du verlinkst zu Deinem Trainer-Profil. Wie das Verlinken geht, wird auf einer anderen Hilfeseite erklärt.

Es sollte aber mindestens eine Kontaktmöglichkeit angeboten werden.

Hilfen nutzen

Das Hilfe-System nutzen

Auf der TTwebsite findet sich ein stetig wachsendes Archiv von Hilfeseiten, in denen die wichtigsten Themen behandelt werden. Der Zugang befindet sich oben auf der TTwebsite. 

Wenn man übrigens eingeloggt ist, werden evt. noch weitere Hilfeseiten angezeigt, die für nicht registrierte User nicht zugänglich sind.

Das Tab-System

Das Tab-System 

Das Tab-System mit den Registerkarten und ihren Reitern ist hervorragend geeignet, Ordnung in einen längeren Text zu bekommen. Tabs sind userfreundlich und eine große Hilfe für Autor und Leser.

Allerdings funktionieren die Überschrifts-Formatierungen innerhalb eines Tab-Bereiches leider nicht. Hier muss jede Überschrift einzeln markiert und formatiert werden.

Farben

Einsatz von Farben

Bitte mit dem Einsatz von Farben zurückhaltend umgehen. Natürlich möchte man, dass der eigene Text die Aufmerksamkeit des Lesers bekommt. Wenn dies aber dadurch geschieht, dass man den Text wie einen bunten Hund formatiert hat, kommt dies i.d.R. nicht gut an und verschreckt die Leser mehr, als das sie dadurch angezogen werden.

Der Tenor der TTwebsite liegt nicht auf bunt und grell, sondern auf einer miteinander in Harmonie stehenden Symbiose aller Gestaltungsteile. Dazu gibt es ein im Hintergrund laufendes CSS-Formatierungssystem, dass die Texte weitgehend automatisch in eine gefällige Form bringt.

Text einfügen

Text einfügen

Probleme gibt es regelmässig immer dann, wenn Texte z.B. aus Word oder einem anderen Programm eingefügt werden, ohne dass man vorher die Formatierungen entfernt hat. Das Internet ist eine HTML-Welt mit HTML-Formatierungen & Co., während Word eben Word-Formatierungen enthält, die aber nicht immer kompatibel zum Web sind.

Gewöhnt Euch deshalb an, den Text lieber direkt im Editor der TTwebsite zu schreiben, und nicht in Word oder aber durch Zwischenkopieren in den normalen Texteditor auf Deinem PC die Formatierungen (die man i.d.R. nicht sehen kann!!!) zu entfernen.

Soweit meine Empfehlungen für den Aufbau und die Gestaltung von Texten für die TTwebsite.

Für die Erklärung der einzelnen Funktionen und besondere Themen gibt es in der Hilfe der TTwebsite etliche Anleitungen. Bitte nutzt diese rege Sie ersparen einem viel Frust und helfen Funktionen kennenzulern, mit denen man seine Texte eleganter und schöner gestalten kann.

Ich wünsche allen Autoren viel Freude und gutes Gelingen.

 

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Go to top