sideBar

Lehrbuch: Informations- und Kodierungstheorie

080404_gabler1.jpg 

Lehrbuch: Informations- und Kodierungstheorie

Herbert Klimant, Rudi Piotraschke, Dagmar Schönfeld

Gabler Verlag 2006, 3. überarbeitete und erweiterte Auflage, 301 Seiten, 34.90 Euro

Kanalkodierung in Theorie und Beispiel

Was ist Information? Wie kann man sie darstellen, sicher übertragen oder speichern? Viele Fragen, auf die das Buch Antworten gibt. Die Informationstheorie liefert die Grundlage für die Berechnung des Informationsgehalts von diskreten und kontinuierlichen Quellen und deren Darstellung in kodierter Form. So können erforderliche Speicher- und Kanalkapazitäten bei der Informationsverarbeitung und -übertragung in IT-Systemen bestimmt werden. Abschnitte im Kapitel Kanalkodierung wurden inhaltlich neu gestaltet und erweitert. Es zeigt Lösungen für eine sichere Informationsübertragung über gestörte Kanäle. Ausführlich werden Block- und blockfreie Kodes, serielle und parallele Kodeverkettungen mit hard decision- und (iterativer) soft decision-Dekodierung beschrieben, die zur Fehlererkennung und Fehlerkorrektur dienen.

Aus dem Inhalt

Informationsquellen und deren Beschreibung - Kodierung diskreter Quellen - Nachrichten und Kanäle - Quantisierung - Kanalkodierung und Fehlerkorrekturverfahren - Bewertung von Kanalkodes

Zielgruppe

Studierende der Informatik, Medieninformatik, Nachrichtentechnik, Mathematik an Universitäten und Fachhochschulen, Informatiklehrer und Praktiker, Kanalkodierung in Theorie und Beispiel

Quelle: Text des Verlages

 

Dr. Herbert Klimant, TU Dresden
Dr. Rudi Piotraschke, TU Dresden
Dr. Dagmar Schönfeld, TU Dresden

 

 

 


 

Weitere Beiträge zum Themenbereich:

Go to top