sideBar

Reihe: Handlungshilfen für Bildungsberater

081006_wbv_titel.jpg 

Handlungshilfen für Bildungsberater

W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG 2008, 1. Auflage, Reihe mit 6 Heften, Das Paket mit allen sechs Leitfäden kostet 59,- Euro, die Einzeltitel kosten je 12.90 Euro

Qualifizierungsberatung bildet sich als ein neues Betätigungsfeld heraus. Qualifizierungsberater verfügen über Erfahrungen in der Personalentwicklung, Berufs- und Erwachsenenbildung. Sie beraten insbes. kleine und mittlere Unternehmen ohne eigene Personalentwicklungs- Abteilung. Ihre Aufgabe ist es, bei den Unternehmen den Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter zu ermitteln und geeignete Weiterbildungs-Formen und -Anbieter zu finden.

Die sechs vom Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb) gGmbH entwickelten Leitfäden geben Praktikern in der Qualifizierungsberatung Hinweise und Tipps für die Gestaltung ihrer Tätigkeit. Die empirische Grundlage der Leitfäden bildet eine schriftliche Befragung von Betrieben zu ihrer Qualifizierungspolitik und zu ihren Erfahrungen mit und Anforderungen an Qualifizierungsberatung. Außerdem wurden Qualifizierungsberater zu ihren Erfahrungen bei der Arbeit mit Betrieben interviewt. Diese Erfahrungen wurden in Form von anschaulichen Fallbeispielen aufbereitet und stellen einen praktischen Bezug zu den behandelten Themenfeldern her. Instrumente und Checklisten bieten Handlungshilfen für die unmittelbare Beratungsarbeit in den Betrieben.

 

 


Die Leitfaden-Reihe umfasst die folgenden Hefte:


Wege in den Betrieb

Wie können Qualifizierungsberater in Unternehmen Fuß fassen? Dieser Leitfaden eröffnet die sechsteilige Reihe 'Handlungshilfen für Bildungsberater'.  Ziel ist es, auf Basis empirischer Befunde Praktikern der  ualifizierungsberatung Hinweise und Tipps für die Gestaltung ihrer Tätigkeit zu geben. Die Aufgabe der  Bildungsberater ist es, Orientierungshilfe auf dem Markt der Bildungsdienstleistungen zu bieten und Unternehmen bei ihren Weiterbildungsarbeiten zu beraten.


Bildungsbedarfsanalyse

Betriebsexterne- oder auch interne Personen bekommen mit diesem Leitfaden eine Unterstützungshilfe zur Beratung von kleinen und mittleren Unternehmen an die Hand. Es sind die wichtigsten Methoden und Instrumente für die Praxis in dieser Publikation zusammengefasst. Neben Fallbeispielen aus der Beraterpraxis sind konzeptionelle Darstellungen des Ablaufs der Bedarfsermittlung beschrieben.



Frühwarnsystem Qualifikationsplanung

Der Leitfaden Frühwarnsystem Qualifikationsplanung wendet sich an Praktiker der betrieblichen Qualifizierungsberatung. Der Leitfaden legt dar, wie Unternehmen Frühwarnindikatoren interpretieren, zeigt auf, wie Unternehmensführungen für Frühwarnindikatoren sensibilisiert werden können, stellt Checklisten und weiterführende Tools zur frühzeitigen Erkennung betrieblicher Bildungsbedarfe bereit.

 

Qualitätssicherung betrieblicher Weiterbildung

Bildungsberatung bildet sich als ein neues Betätigungsfeld heraus. BildungsberaterInnen verfügen über Erfahrungen in der Personalentwicklung, Berufs- oder Erwachsenenbildung. Sie beraten als Selbständige oder auch als Mitarbeiter von Kammern, Regional- oder Berufsverbänden kleine und mittlere Unternehmen ohne eigene Personalentwicklung. Ihre Aufgabe ist es, den Unternehmen den Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter zu bestimmen und geeignete Formen und Anbieter der Weiterbildung zu finden.

 

Wirtschaftlichkeit von Weiterbildung

Bildungsberatung bildet sich als ein neues Betätigungsfeld heraus. BildungsberaterInnen verfügen über Erfahrungen in der Personalentwicklung, Berufs- oder Erwachsenenbildung. Sie beraten als Selbständige oder auch als Mitarbeiter von Kammern, Regional- oder Berufsverbänden kleine und mittlere Unternehmen ohne eigene Personalentwicklung. Ihre Aufgabe ist es, den Unternehmen den Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter zu bestimmen und geeignete Formen und Anbieter der Weiterbildung zu finden.

Auch die Investitionen in Weiterbildung unterliegen dem Gebot der Wirtschaftlichkeit. Sonja Löffelmann zeigt, wie Bildungsberater die Wirtschaftlichkeit berechnen und dem Unternehmen den wirtschaftlichen Nutzen von Weiterbildung belegen.

 

Organisation betrieblicher Weiterbildung

Bildungsberatung bildet sich als ein neues Betätigungsfeld heraus. BildungsberaterInnen verfügen über Erfahrungen in der Personalentwicklung, Berufs- oder Erwachsenenbildung. Sie beraten als Selbständige oder auch als Mitarbeiter von Kammern, Regional- oder Berufsverbänden kleine und mittlere Unternehmen ohne eigene Personalentwicklung. Ihre Aufgabe ist es, den Unternehmen den Weiterbildungsbedarf der Mitarbeiter zu bestimmen und geeignete Formen und Anbieter der Weiterbildung zu finden.
Dabei stellen sich Fragen der Organisation nach dem Lernort, der passenden Lernformen, der Strukturierung der Teilnehmergruppen oder auch die Verwendung Neuer Medien. Gerhart Hölbling hilft mit diesem Leitfaden, Bildungsberatern die zum Lernziel, den Arbeitsabläufen, dem Unternehmen und dem oder den Mitarbeiter(n) passende Form der Weiterbildung zu bestimmen und zu finden.

Quelle: Texte des Verlages

 

 

Weitere Beiträge zum Themenbereich:

Go to top