IP Institut für Personalentwicklung Logo

Kommunikation mit visuellen Resonanzen
in Coaching, Supervision und Pe/Oe

Die Resonanzbild©methode als berufsbegleitender Ausbildungsgang

Für Coachs, Personal- und Organisationsentwickler, Manager Betriebliche Gesundheit,(Kunst-)Therapeuten und alle, die "im richtigen Leben" ihr volles Potential entfalten wollen. Die praxisnahe Ausbildung mit höchstmöglichem Übungs- und Selbsterfahrungsanteil beinhaltet sechs Module im Basiskurs plus optional drei Module im Aufbaukurs sowie zwei Module im Fortgeschrittenenkurs.

Die zweitägigen Präsenzwochenenden werden jeweils ergänzt durch

  • Fallvorstellungen, Theorie und Intervision digital
  • 2 Std. Einzelsupervision digital pro Teilnehmer
  • telefonische/digitale Sprechstunden.

In den Seminaren werden eigenhändig angefertigte Bilder mithilfe des Resonanzphänomens bearbeitet. Sinnliche Wahrnehmung, Spiel und Experimentierfreude, interdisziplinäre Offenheit bestimmen die Atmosphäre. Das besondere Schwingungsfeld der Gruppe ermöglicht den Teilnehmern, ihr professionelles Profil zu schärfen und sich mit den anderen auf einer tieferen menschlichen Ebene zu vernetzen. Dabei lernen sie, die Zeichensprache der Bilder zu lesen und Konflikte, Blockaden, Ressourcen und Potenziale zu erkennen, aus denen entscheidende Handlungsimpulse gewonnen werden können. Die Ausbildung basiert auf der Resonanzbild©methode der Psychoanalytikerin Prof. Dr. Gisela Schmeer. Ohne daß Gisela Schmeer selbst tief in die Systemtheorie eingetaucht wäre, erlebte Sabine Mertens ihre Arbeitsweise stets implizit "systemisch". Sabine Mertens, die durch langjährige Mitarbeit in Seminaren von Gisela Schmeer die Resonanzbild©methode aus erster Hand kennt, hat sie für Coaching, Supervision, Personal- und Organisationsentwicklung praktisch erweitert und unternimmt mit dieser Ausbildung erstmals den Versuch, die vielen systemtheoretischen Bezüge zu erfassen und zu strukturieren.

Was ist Resonanz?
"Alles im weitesten Sinne Lebendige ist Schwingung, Welle. Entweder wir stoßen uns am Sosein unseres Gegenübers oder wir schwingen mit." (Schmeer)

Was ist ein System?
Das aus mehreren Teilen zusammengesetzte und gegliederte Ganze, der menschliche Organismus z.B., das Nervensystem, das innerpsychische System, Familien, Gruppen, Organisationen... "Alles wirkt auf alles. Alle wirken auf alle." (Schmeer)

„Die Wahrheit bewohnt nicht bloß den inneren Menschen. Denn es gibt keinen inneren Menschen. Der Mensch kennt sich allein in der Welt.“(Maurice Merleau-Ponty)

Systemische Grundhaltung heißt hier

  • anerkennen was ist und was war
  • (Phänomene) beobachten
  • Formen, Muster, Konstruktionen, Zusammenhänge erkennen
  • geschärfte sinnliche Wahrnehmung
  • erhöhte Aufmerksamkeit
  • unterscheiden
  • Hypothesen bilden (und wieder verwerfen)
  • bezeichnen
  • entscheiden
  • Neutralität
  • Interesse
  • nicht wissen (mehr fragen als sagen)
  • Lösungs- und Ressourcenorientierung
  • Selbstbeobachtung, Selbstreflexion
  • erst beschreiben, dann bedeuten
  • ...

 

LZ2110

 

 

Anzeigen und weitere Beiträge des Anbieters:

Zum Anfang
Our website is protected by DMC Firewall!