Literatur-Tipp

Müssen war gestern - Wie das moderne Leben zur größten inneren Kraftquelle werden kann

Anouk Claes
Müssen war gestern
Wie das moderne Leben zur größten inneren Kraftquelle werden kann
Ansata-Verlag 2010
224 Seiten, 19,99 EURO

Ratschläge, um unser Leben zu verbessern, erhalten wir mehr als genug – und sie haben fast alle damit zu tun, dass wir uns selbst verbessern. Und dazu gleich noch unseren Alltag auf den Kopf stellen: Immer nur weg mit allem, was nicht harmonisch, friedlich, gesund und ökologisch ist! „All das war gestern“, so Anouk Claes, „die neue Leichtigkeit macht all das unnötig.“ Denn es gibt nichts, was besser oder schlechter als irgendetwas anderes wäre! Unsere Welt ist in sich vollkommen, und auch wir sind vollkommen – nur ist uns das noch nicht wirklich zu Bewusstsein gekommen. Dabei geht es ihr keineswegs darum, den Alltag weichzuzeichnen, persönliches Unglück schönzureden oder Leid und Krankheit auszublenden. Gerade diesen Themen widmet sie sich auf hilfreich-praktische Art und Weise und zeigt auf, warum »negative Gefühle« wie Eifersucht, Wut und Neid gar nicht negativ sind, dass wir Kraft und Klarheit daraus gewinnen können und warum es im modernen Leben keine „böse Technik“ und „ungesunden Energien“ geben kann.

080419_carlauer.jpg 

Einführung in Großgruppen-Methoden

Ruth Seliger

Carl Auer Verlag 2008, 1. Auflage, 126 Seiten, 12.95 Euro

Wie implementiert man in einem Großunternehmen mit Tausenden von Mitarbeitern erfolgreich neue Prozesse, ohne den laufenden Betrieb mit unzähligen Workshops aufzuhalten?

In den letzten Jahren wurde für die Gestaltung von Veränderungsprozessen in Organisationen eine Reihe von Methoden entwickelt, die bei großen Gruppen effektiv und effizient eingesetzt werden können. Die Organisationsberaterin Ruth Seliger beschreibt in dieser Einführung die wichtigsten dieser Großgruppenmethoden: Zukunftskonferenz, Real Time Strategic Change (RTSC), Open Space, Appreciative Inquiry Summit und World Café.

Die einzelnen Methoden werden mit ihren theoretischen Grundlagen, ihren Prinzipien und methodischen Besonderheiten vorgestellt. Zu jeder Methode werden praktische Hinweise zu Einsatzmöglichkeiten, Gestaltung und Durchführung geboten.

Quelle: Text des Verlages


Leserrezension von Barbara Messer

Ein kleines, handliches Buch, was eine knackigen und informativen Überblick über das umfangreiche Gebiet der Großgruppenmethoden bietet.
Auf 123 Seiten finden sich Tools für jeden Anlass.
Als Trainerin und Leserin kam das Buch für mich passend. Ich trage es immer in meiern Tasche, wenn es um das Design von Großgruppenveranstaltungen geht., Nirgendwo finde ich diese Methoden so klar, neutral und anwendbar beschrieben, wie in diesem herausragenden Pocket-Guide von Ruth Seliger.
Natürlich erläutert Seliger die Grundlagen in der Arbeit mit Großgruppen. Bei den vorgestellten Methoden stellt sie detailliert den Nutzen, den Ablauf, das Für und Wider da. Gleich zu Anfang des Buches geht sie auf die Wurzel der Großgruppenarbeit ein, so dass die LeserIn sich den Werdegang dieses Ansatzes gut vorstellen kann. Zentral sind jedoch die Kapitel in den die Methoden erläutert werden:
Mit dabei sind: Zukunftskonferenzen, Real-Time-Strategic-Change-Konferenz, Appreciative Inquiry Summit, Open Space, The World Cafe´.
Im dritten Teil des Buches geht sie auf wesentliche Aspekte von Großgruppenmethoden ein, dabei sind Empfehlungen für die Rolle der Moderatoren, der Ablaufplanung und Vorbereitung.
Was hat mir besonders gefallen? Zwischendurch hatte ich den Eindruck, die Autorin steht neben mir und berät mich, so verständlich, kompetent und nah habe ich ihren Sprachstil wahrgenommen.
Zum anderen glaube ich der Autorin beim Lesen und vor allem Nutzen dieses Buches ihre langjährige Praxis und Kompetenz. Denn davon konnte ich selber in der Anwendung profitieren
Dazu ist das Buch handlich, es passt gut in den Moderationskoffer. Ich empfehle es allen, die mit diesen Methoden arbeiten, bzw. arbeiten möchten.
Ein Kapitel heißt: Keine Angst vor großen Gruppen. Zu recht, denn diese Angst braucht nach dem Lesen des Buches nicht zu sein – im Gegenteil: Sie werden hungrig auf die nächste Möglichkeit zu einer Großgruppenkonferenz sein!
Viel Erfolg mit diesem Buch.
Barbara Messer

Barbara Messer


Ruth Seliger, Dr., Studium von Pädagogik, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Philosophie; 1986 Gründung von Train Consulting; seither geschäftsführende Gesellschafterin.
Ausbildungen in systemischer Beratung, Appreciative Inquiry und Großgruppen-Methoden.
Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Gruppendynamik und Organisationsberatung (ÖGGO).

 

 

 

 

 

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Zum Anfang
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd