Literatur-Tipp

Das Einzige, was stört, sind die Teilnehmer

Das Einzige, was im Unterricht stört, sind die Teilnehmer. Ohne sie könnte man wunderbar unterrichten … So oder ähnlich haben wohl die meisten Trainer schon mal gedacht, denn manche Teilnehmer stellen ihre Seminarleiter wirklich auf eine harte Geduldsprobe. Insofern gehört der Umgang mit schwierigen Situationen zum Handwerkszeug eines guten Trainers. Im vorliegenden Buch erhält der Leser Anregungen, wie er schwierige Situationen vermeiden kann, welche Ursachen Probleme im Seminar haben und er erhält eine systematische Anleitung zum Umgang mit Störungen und Konflikten.

Weiterlesen ...

TZI - Die Kunst sich selbst und eine Gruppe zu leiten

Einführung in die Themenzentrierte Interaktion

Cornelia Löhmer, Rüdiger Standhardt

Klett-Cotta Verlag 2006, 1. Auflage, 160 Seiten, 14,50 EURO


Wenn Sie lernen wollen, sich selbst und andere im privaten und beruflichen Umfeld aufmerksam wahrzunehmen und Ihre Eigenverantwortung im Kontakt mit anderen zu stärken, dann kann Ihnen TZI helfen. Die Autoren machen deutlich, welche Aspekte beachtet werden müssen, damit sich ein lebendiges Miteinander-Lernen in Gruppen entwickeln kann.

Kennen Sie das: Sie sitzen in einer Arbeitsbesprechung, einer Fortbildungsveranstaltung oder in einer Elternabendrunde und langweilen sich fast zu Tode. Alle sind auf die Leitungsperson fixiert und warten. Ein anderer Fall: Eigentlich interessiert Sie das Thema nicht, doch Sie sind erstaunt, wie positiv sich das Seminar entwickelt. Auf einmal macht es Ihnen sogar richtig Spaß, sich sowohl inhaltlich als auch für die Zusammenarbeit in der Gruppe zu engagieren.

Welche Faktoren sind dafür verantwortlich, daß die Zusammenkunft mit anderen Menschen als lebendig erlebt wird, und welche Einflußmöglichkeiten haben Sie selbst, damit sich ein lebendiges Miteinander-Arbeiten und -Lernen entwickeln kann?

Alle, die sich in Gruppen engagieren, erfahren hier anschaulich und in leicht verständlicher Form alles Wissenswerte über die Grundlagen und die Methodik der Themenzentrierten Interaktion.

Die Themenzentrierte Interaktion (TZI) ist ein von Ruth Cohn entwickeltes Verfahren zum schöpferischen und entdeckenden Miteinander-Lernen und -Arbeiten in Gruppen. Das Verfahren wird mit großem Erfolg überall dort eingesetzt, wo Menschen ihren Kooperations- und Kommunikationsstil verbessern wollen.

Quelle: Pressetext des Verlages

 

 

Cornelia Löhmer, Dr. phil., wissenschaftliche Leiterin des Gießener Forums und selbständig tätig als Trainerin, Beraterin und Coach. Diplomierte TZI-Gruppenleiterin, Kursleiterin und Ausbilderin in Progressiver Muskelentspannung.
www.giessener-forum.de

 

 

Rüdiger Standhardt, Dipl.-Pädagoge, Institutsleiter des Giessener Forums, selbstständiger Trainer, Berater und Coach für Personal- und Organisationsentwicklung. Dipl.-TZI-Gruppenleiter, Yogalehrer, Kursleiter und Ausbilder für Progressive Muskelentspannung und Streßbewältigung.
www.giessener-forum.de

 

 

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Zum Anfang
DMC Firewall is a Joomla Security extension!