Literatur-Tipp

Achtsamkeit in der Kunst des (Nicht) Helfens

In Erziehung, Pflege, Medizin und in den sozialen Berufen ist die Dimension des Herzens von großer Bedeutung. Es sind die Herzensqualitäten des Mitgefühls und der Achtsamkeit, die in Hilfsangeboten wie generell im Leben den großen Unterschied machen.

Ulrich Pfeifer-Schaupp geht in diesem Buch systematisch und umfassend auf die vielschichtigen Aspekte der Herzseite des Helfens ein. Dabei zeigt er ganz praktisch auf, wie Achtsamkeit in sozialen Berufen tatsächlich umsetzbar ist und wie Helfen Spaß machen kann – selbst an Orten und in Strukturen, in denen es um Effizienz und das Erbringen und Verkaufen einer Dienstleistung geht.

Weiterlesen ...

Stroh im Kopf?

Vom Gehirn-Besitzer zum Gehirn-Benutzer

Birkenbihl, Vera F.

mvg Verlag 2010, 10. Auflage, 336 Seiten,ISBN978-3-636-07227-6, 8.90 EURO

Alle Menschen sind Gehirn-Besitzer, aber nicht alle Menschen sind Gehirn-Benutzer. Erziehung, Schule und Ausbildung hinterlassen Spuren. Resultat: Viele Menschen überlassen das Denken dem Zufall. Überwinden Sie die Symptome des Gehirns-Muffels, denn: Es gibt kein schlechtes Gedächtnis, sondern nur ein schlecht genutztes. Es gibt keine Unfähigkeit, Sprachen zu lernen, sich künstlerisch zu betätigenoder sich Namen zu merken. Konzentrationsblockaden beim Lesen und Lernen sind Beweise für eine schlechte Nutzung des Gehirns. Wer gehirn-gerecht sieht, hört und liest, kann sich Wesentliches mühelos merken und wird feststellen: Die Fähigkeit, zu lernen und sich Dinge zu merken, ist vergleichbar mit Rätselraten, Bridge, Backgammon oder Schach. Übung macht nicht nur den Meister, sondern sogar Spaß!

Jetzt zum 3. Mal komplett überarbeitet. Dabei ist ein weitgehend neues Buch entstanden.
Natürlich wurden sowohl herausragende "alte" Gedanken dieses Standardwerkes beibehalten, als auch viel Neues integriert. Das "neue" Stroh im Kopf? präsentiert zahlreiche neue Ansätze.
Egal, was wir lernen/lehren (ob Medizin, Jura oder Computersprache) - wir können alles gehirn-gerecht machen (= verständlich aufbereiten). Von der Gehirnforschung ausgehend hat Vera F. Birkenbihl faszinierende methodische Ansätze entwickelt.

In einzelnen Modulen stellt sie neue Techniken und Ideen vor, z.B. wie sich neue Informationen gehirn-gerecht aufbereiten lassen. Denn: "Es gibt keine trockene Theorie - nur trockene Theoretiker"!

Das Buch ist voller Experimente, praktischer Anregungen und neuer Techniken gemäß dem Motto: ausprobieren, umsetzen und vertiefen

Quelle: bestprice-4u.de

Vera F. Birkenbihl ist eine der ganz Großen in der Seminar-Szene und als Management-Trainerin sehr gefragt. Die Querdenkerin gilt als einer der Erfinder des Infotainment, lange bevor es diesen Begriff gab.

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Zum Anfang
Our website is protected by DMC Firewall!