080510_campus.jpg

Warum die Reichen reicher werden und Ihr Nachbar so aussieht wie Sie

Neue Erkenntnisse aus der Sozialphysik

Mark Buchanan, Aus dem Englischen von Birgit Schöbitz

Campus Verlag 2008, 1. Auflage, 224 Seiten, 24,90 Euro

Ob Autobahnstaus, Aufstände oder die hartnäckige Kluft zwischen Armen und Reichen – Mark Buchanan zeigt, dass es immer wiederkehrende, quasi naturgesetzliche Muster sind, die soziale Phänomene in größerem Maßstab bestimmen.

Warum schichten sich Gruppen mit gleich verteiltem Wohlstand nach einer bestimmten Zeit immer in Ärmere und Reichere? Warum kommt ethnische Segregation auch dann zustande, wenn kein Rassismus herrscht? Wie kann es sein, dass ganz normale US-Soldaten sich in Abu Ghraib plötzlich an unvorstellbar grausamen Misshandlungen wehrloser Gefangener beteiligen? Wie kam die ungeheure Hilfs- und Spendenbereitschaft nach der Tsunami- Katastrophe zustande? Warum sind die Finanzmärkte so unberechenbar? Oder ganz allgemein gefragt: Welche Gesetze bestimmen menschliches Handeln in größeren Gruppen?

Die Verhaltensweise eines Kollektivs ist nicht zu verstehen, wenn man die beteiligten Individuen isoliert und psychologisch untersucht. Betrachtet man die Menschen jedoch so, als wären sie Atome und Moleküle, lassen sich in den verschiedensten sozialen Situationen immer wiederkehrende Muster mit beeindruckender Eigendynamik erkennen. Mark Buchanan beschreibt, inwieweit Menschen Gesetzmäßigkeiten folgen, die denen der Physik gleichen. Er spürt die überindividuellen Muster auf, die so unterschiedlichen Phänomenen wie ethnischem Nationalismus, Klassenstrukturen, Jugendkrawallen, Börsenbewegungen, Modetrends, Altruismus und spontaner Hilfsbereitschaft zugrunde liegen und erklärt, wodurch sie zustande kommen.

Der Autor erläutert anschaulich, wie Menschen in größeren Gruppen durch Wiederholung, Nachahmung, Kooperation und Lernfähigkeit soziale »Choreografien« erzeugen, die wie Naturgesetze funktionieren. Das Buch dokumentiert einen faszinierenden Wandel in den Sozialwissenschaften, wirft ein neues Licht auf das menschliche Zusammenleben und macht die erhellenden Erkenntnisse der Sozialphysik einem breiten Lesepublikum zugänglich.

Quelle: Pressetext des Verlages 


Mark Buchanan studierte theoretische Physik und promovierte 1993 an der University of Virginia, USA. 1995 zog er nach Großbritannien, wo er als Wissenschaftsjournalist für die Zeitschrift Nature, und anschließend für den New Scientist tätig war. Heute lebt Buchanan als freier Autor in der Normandie. Bei Campus erschienen von ihm Das Sandkorn, das die Erde zum Beben bringt (2001) und Small Worlds (2002).

 

 

 

 



Rezensions-Partnerschaften für TT-Member: TT-Member haben die Möglichkeit noch nicht erschienene/rezensierte Buchtitel kostenlos als Rezensionsexemplar zu beziehen. Wenn sie eine Rezension zu diesem Titel schreiben wollen schreiben sie uns an:

literatur-redaktion@trainertreffen.de

wir teilen Ihnen dann alles Weitere für den Ablauf der Rezensions-Partnerschaft mit.

 

Zum Anfang
Template by JoomlaShine
DMC Firewall is a Joomla Security extension!