sideBar

Der Mann im weiblichen Jahrhundert

 081119_gabal1_titel.jpg

Der Mann im weiblichen Jahrhundert

Was Männer und Frauen voneinander lernen können

Susanne Kleinhenz

Gabal Verlag 2008, 1. Auflage, 288 Seiten, gebunden, mit Illustrationen und beiliegendem Mythenrad, 29.90 Euro

Nach ihrem Buch „Das 21. Jahrhundert ist weiblich“ folgt von Susanne Kleinhenz nun das Pendant für den Mann. Denn: Wenn Frauen heute neue Chancen haben und in allen Bereichen der Berufswelt Fuß fassen, wie steht es dann um den Mann? Wie geht er mit den neu erworbenen Freiheiten der Frauen um? Häufig findet er sich in der Situation, dass er nichts richtig macht: Ist er Macho, ist es falsch, ist er Hausmann, ist es auch nicht richtig.

In den letzten 20 Jahren haben sich Männer mit ihrer Rolle als Mann kaum beschäftigt, nun wird es höchste Zeit! Die Autorin nutzt die Archetypen der griechischen Mythologie zu möglichen Positionsbestimmungen und gibt wohlmeinende und sympathische – nicht kämpferische – Anregungen, was Männer und Frauen voneinander lernen können. Für die Befriedigung spielerischer Impulse liegt dem Buch das Persönlichkeits-Mythenrad® als Drehscheibe bei.

Quelle: Text des Verlages


Susanne Kleinhenz (Köln) leitet die live-academy, eine Bildungseinrichtung für Persönlichkeits-, Kommunikations- und Leadership-Trainings für Führungskräfte der Finanzdienstleistungsbranche. Als Versicherungsfachwirtin, Fachkauffrau für Marketing, zertifizierte Trainerin und Autorin verbindet sie fachliches Know-how im Vertrieb mit fundierter psychologischer Erfahrung als Coach. Ihre Aufgabe sieht sie darin, Menschen durch Trainings auf eine veränderte Zukunft vorzubereiten.

 

 

 

 


Weitere Beiträge zum Themenbereich:

Go to top