sideBar

Change-Talk

080805_junfermann.jpg 

Change-Talk

Coachen lernen! Coaching-Können bis zur Meisterschaft.

152 Karten in stabiler Papp-Box

Schmidt-Tanger, Martina & Stahl, Thies

Junfermann Verlag GmbH 2007, 2. Auflage, Kartei mit 152 Karten (Format: 22 x 15,5cm), 39.80 EUR

Coaching-Wissen haben viele. Worauf es ankommt ist Coaching-Können. Mit dieser Kartei bekommen Sie einen einzigartigen Überblick darüber, welches Wissen und Können eigentlich benötigt wird, um kompetent beraten und coachen zu können. Martina Schmidt-Tanger und Thies Stahl stellen Know-how zur Verfügung, das es bisher so übersichtlich und strukturiert in keinem Coaching-Buch gibt. Der integrative Ansatz der Sammlung ist an den neusten neurobiologischen Fakten orientiert und bietet Schritt für Schritt Coaching-Können bis zur Meisterschaft.

Der gute theoretische Grundstock dient sowohl als anwendungsorientierte Methodensammlung als auch der breiten Einführung. Fragetechniken und Wahrnehmungspräzision spielen dabei als Fähigkeiten eine besonders wichtige Rolle. Diese Lernkartei ist ein Muss um Coaching-Fähigkeiten aufzubauen, zu erweitern und zu verfeinern.

Auf 152 Karten werden bekannte Tools und Formate erklärt und zu effektiven Anwendungen kombiniert, beginnend mit Basisfähigkeiten bis hin zum Meister-Know-how. Die vorgeschlagenen Übungen vertiefen und verfeinern Ihr persönliches Coaching-Können.

Quelle: Text des Verlages 

www.junfermann.de

 

Martina Schmidt-Tanger, Diplompsychologin, Lehr-Coach (ProC), Wirtschaftspsychologin, vermittelt seit Jahren erfolgreich Coaching-Können und gilt als eine der ersten Ausbildungstrainerinnen in Deutschland für Coaching und NLP. Inhaberin des Ausbildungsinstituts "NLP professional", Leiterin der "Pro Coaching Association", Deutschland. Zahlreiche Veröffentlichungen und Kongreßbeiträge.

Thies Stahl, Dipl.-Psych., Ausbildung in Gesprächspsychotherapie, Gestalt-, Familien- und Hypnotherapie, im NLP und in Systemischer Strukturaufstellungsarbeit. Er arbeitet als Coach und Psychotherapeut in freier Praxis und ist als Berater und Lehrtrainer tätig.



Leserrezension von Michael Kramer

 

Einleitung

Der großen Vielfalt an NLP-orientierten und –integrierenden Coaching-Ausbildungen konnte noch keine umfassende Lernkartensammlung gerecht werden. Das zu ändern, sind Schmidt-Tanger und Stahl angetreten.

Aufbau, Inhalt, Zielsetzung

Die Karten sind gegliedert in 8 Rubriken:

+ Grundsätzliches
+ Basisvariablen für eine Coaching-Beziehung
+ Gut gefragt ist halb verändert (Fragetechniken)
+ Emotionale Beteiligung steuern
+ Sprache, die verändert – SprachArt
+ Alles, was Coaching noch besser & eleganter macht
+ Bewährtes und Hilfreiches (Methoden und Formate)
+ Nützlich als Coach zu wissen

Die Autoren zielen ab auf Klarheit. Es soll Licht ins Dunkel kommen und gezeigt werden: So geht Coaching, und das und das gehört dazu. Dabei zwinkern sie freundliche Weiterlesetipps und betonen zum Glück, dass es viele Schulen der Coaching-Ausbildung gibt, nicht nur eine.

Kritische Würdigung

Change Talk fügt sich gut ein in die Reihe der Junfermann-Karteien (z.B. auch Metaphern-Kartei, Master-Set, Konfliktklärung). Das Arbeiten mit dem Kartensystem lässt es zu, sich selbst das herauszunehmen, was für einen gerade dran ist. Beim Profi mag das wenig sein oder der Auffrischung dienen, bei Anfängern empfiehlt sich eine themenweises oder kalendarisches Vorgehen.

Wer in Berufsbezeichnung oder Selbstauffassung schon Coach ist, wird hoffentlich vieles wieder finden. Menschen, die neugierig auf die Individualberatung sind, öffnet sich hier jedoch ein großes Tor zum praktisch bewährten Coaching-Wissen, in das viele Einblicke gewährt werden.

Als Lernkartei, Buch oder als Nachschlagewerk – „Change Talk!“ lässt sich vielfältig einsetzen.

Empfehlungen

Von der Anschaffung kann man ohne weiteres einige Jahre profitieren. Denn es gibt immer wieder neue Impulse, und in den wenigen Wochen meiner eigenen Anwendung entdecke ich immer wieder neue Ufer.

Tipp:

Auf jeder Karte gibt es 3 oder 4 Querverweise, bunt durch die gesamte Kartei. Schon einmal gegangene Pfade kann man mit einem Filzstift markieren und dann beim nächsten Mal in eine andere Richtung weiterlernen. Das macht es individuell und gehirn-gerecht.

Zum Glück werden nicht nur einfach Methoden vorgestellt, sondern die Autoren gehen viel weiter. Durch ihre durchschimmernde Haltung und die wichtigen Kapitel über Grundsätzliches und Basisvariablen werden Konflikte vermieden und Klarheit geschaffen.

„152 Karten in stabiler Papp-Box“, schreibt der Verlag im Netz. Die Karten selbst bieten auch Stabiles: Nämlich Anwendungsmöglichkeiten – hier wird mit nichts zurückgehalten. Alles ist zum Direktverschlingen aufbereitet und schön aufnahmefertig zurechtdrappiert.

Die Autoren verweisen im kurzen Vorwort und oft zwischendurch auf die Möglichkeiten einer Übungsgruppe. Wer Gleichgesinnte findet, kann mit der Kartei viele Treffen bestreiten und das praxistaugliche Instrument der Sammlung „Change Talk – coachen lernen!“ gewinnbringend einsetzen.

„Natürlich gibt es unzählige weitere hilfreiche und spannende Varianten, die wir der Kreativität unserer Leser überlassen“, schließen die beiden Autoren, die auch NLP-Ausbildungen anbieten, mit einem Augenzwinkern zum Leser.

Michael Kramer, Lahstedt im April 2009

Weitere Beiträge zum Themenbereich:

Go to top