sideBar

Reden professionell vorbereiten

Reden professionell vorbereiten

So gewinnen Sie Ihre Zuhörer

Thilo von Trotha

Walhalla Fachverlag 2010, gebunden, 272 Seiten, Format: 13,5 x 21,0 cm, ISBN: 978-3-8029-3845-0, 29 Euro

Für jeden Anlass die passende Rede

  • Technik der Redevorbereitung
  • Gescheite Gedanken entwickeln
  • Pfiffiger Einstieg und Schluss
  • Schwierige Sachverhalte verständlich darstellen
  • Die zentrale Botschaft überzeugend darstellen
  • Persönlichen Stil in Sprache umsetzen
  • Literatur sinnvoll nutzen
  • Sich wiederholenden Themen neue Pointen abgewinnen
  • Eigenheiten und „Tricks“ der Motivations-, Jubiläums-, Hochzeits- oder Geburtstagsrede
  • Die speziellen Merkmale von Reden im Betrieb oder Tischreden
  • Dank glaubwürdig formulieren
  • Lob und Tadel als Führungsinstrument einsetzen

Der Redenschreiber des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt bringt die professionelle Redevorbereitung auf den Punkt.

„Ein Vergnügen, dieses Buch zu lesen und zu lernen, wie eine gute Rede zu verfassen ist. Eine Fülle von Tipps und anschaulichen Beispielen, die Lust aufs Reden machen.“ business-wissen.de


Dr. Thilo von Trotha war sechs Jahre lang Redenschreiber des ehemaligen Bundeskanzlers Helmut Schmidt.
1980 gründete er die Agentur "Reden & Texte". Als deren Leiter verfasste er weit über 2000 Reden für Führungskräfte aus Industrie, Wirtschaft, Handel und Verbänden.
1990 eröffnete von Trotha in Weimar die "Akademie für RedenSchreiben".
1998 gründete er den "Verband der Redenschreiber deutscher Sprache", dessen Ehrenpräsident er seit 2006 ist. Im gleichen Jahr errichtete er die Stiftung "Redekultur".

Quelle: Text des Walhalla Fachverlags


 
Leserrezension von Michael Kramer

 

Einleitung

Das Buch zielt nicht auf Trainer- oder Rednermarketing, es geht um das Gewinnen von Zuhörern durch logische Struktur und emotionales Angesprochensein.
Und es ist hiermit ein Buch zum Bereich der Vortragskunst vorgelegt, das Mut macht, denn „Reden schreiben kann gelernt werden.“

Aufbau, Inhalt, Zielsetzung

Das Hörbuch ist gegliedert in folgende Themen:
1. Grundsätze der Redenvorbereitung
2. Die fünf Startlöcher für ein gutes Manuskript
3. Form und Inhalt der Rede
4. Jedes gute Redemanuskript braucht eine klare Botschaft
5. Die sieben Sterne, nach denen der Redner greifen muss
6. Gefährliche Klippen einer Rede umschiffen
7. Handwerkliche Sicherheit bei der Redenvorbereitung
8. Die wichtigsten Redetypen

Kritische Würdigung

Erfrischend klar schreibt von Trotha zu Beeinflussungszielen:
„Der Redner will informieren und dadurch die Zuhörer beeinflussen. Zum Beispiel: ‚Cäsar hat euch, den Bürgern von Rom, ein Testament hinterlassen. So sehr hat er euch geliebt.‘ Beeinflussungsziel: Ihr könnt den Mord an Cäsar nicht gutheißen, sondern müsst mich unterstützen, der ich die Mörder strafen will. Oder: ‚Die Zahl der Unfälle hat im letzten Jahr um 12 Prozent zugenommen.‘ Beeinflussungsziel: Es muss etwas für die Sicherheit im Straßenverkehr getan werden.“

Empfehlungen

Das Buch wendet sich nicht an Schnellkonsumierer, Trainerinnen und Trainer, die ein fundamentschaffendes Werk suchen, das Tiefe und Umsetzbares bietet, werden fündig. Die Beispiele aus echten Reden helfen, das vom Autor Beabsichtigte selbst einer praktischen Überprüfung zu unterziehen.
Zusammenfassende Überblicke bieten Orientierung und Anregungen für die Flipchart-taugliche Seminarverwertung: „Sieben Sterne, nach denen der Redner greifen muss“ (S. 37), „Reihenfolge der Anrede“ (S. 126), „28 Tipps zur professionellen Redenvorbereitung“ (S. 174), „Die wichtigsten Redetypen“ (S. 201) – vier Beispiele, die typisch sind für das Buch des Gründers und Ehrenpräsidents des „Verband der Redenschreiber deutscher Sprache“.
Das Buch zur Redenvorbereitung ist durch das breite Verständnis der Tätigkeit des Vorbereitens so ausführlich, dass kein Folgewerk zur Durchführung und Nachbereitung nötig ist.
Ein wunderbarer Lesegenuss und ein gut gefüllter Tippgeber. Immer schön frisch und präzise werden typische Fehler aufgegabelt. Oder sie bleiben unerwähnt zugunsten einer Positivdarstellung á la So-geht’s-richtig. Kraftvoll und auf den Punkt.

Michael Kramer

Zum Buch auf den Seiten des Walhalla Fachverlages geht es hier

Weitere Beiträge zum Themenbereich:

Go to top