sideBar

HomeOnline-JournalÜbersichtMethodenVideo-Onlinetraining (1): Revolution oder Strohfeuer in der Weiterbildung

Video-Onlinetraining (1): Revolution oder Strohfeuer in der Weiterbildung

rainer frieß 2016

Video-Onlinetraining (1)

Revolution oder  Strohfeuer in der  Weiterbildung

Rainer Frieß

Zur Beantwortung dieser provokanten Fragestellung, werde ich die Ausgangslage, das Pro und Kontra sowie den technischen und zeitlichen Aufwand und die Chancen für Trainer kritisch betrachten.

Die Ausgangslage

Die Arbeitsbelastung für die Mitarbeiter unserer Kunden nahm in den letzten Jahrzehnten immer mehr zu, weshalb Präsenztrainings immer kompakter und kürzer wurden. Die Ansprüche der Kunden hinsichtlich Erfolg und Nachhaltigkeit von Trainingsmaßnahmen stiegen trotzdem. Doch ganz ehrlich gesagt, verpuffen viele, auch professionell durchgeführte Präsenztrainings, da die Teilnehmer die Seminarinhalte und das Vorgenommene im zugenommenen Alltagsstress zum Teil wieder vergessen und die Vorgesetzte den Umsetzungsprozess der Teilnehmer nicht unterstützen (können).

Transferunterstützende Maßnahmen wie Folgetraining, (Telefon-) Coaching sind kostenintensiv und werden deshalb häufig nicht durchgeführt. Viele Klein- und mittelständische Betriebe investieren aus Kostengründen nicht in verhaltensorientierte Präsenz-Weiterbildung. Deshalb sind Webinare auch so im Kommen. Mit gut gemachten Video-Online­trainings können Sie aber auch im Verhaltensbereich noch effizienter und preiswerter trainieren. Denn die Teilnehmer erhalten über ein Vierteljahr wöchentlich 2 Video-Inputs mit konkreter Aufgabenstellung für Ihre erfolgreiche Umsetzung im Alltag und können sich auf einer speziell dafür aufbereiteten Community-Plattform untereinander und mit dem Trainer austauschen. Der Trainer sieht auch, wer was sich schon betrachtet hat und wie aktiv er mitdiskutiert.

Pro: Was spricht für Video-Onlinetrainings?

Eine deutlich höhere Nachhaltigkeit, wenn Sie die Lerninhalte in kleinen Happen vermitteln und die Teilnehmer die vermittelten Tipps im Alltag gleich täglich umsetzen können.

Dies wurde in Studien bewiesen und von unserer Schulzeit wissen wir auch, dass kurzfristig vor Prüfungen erlerntes Wissen, schon kurze Zeit nach der Prüfung nicht mehr abrufbar ist. So ist es auch bei Präsenztrainings, insbesondere bei verhaltensorientierten Themen wie Kommunikations-, Führungs- und Verkaufstrainings, da neue Verhaltensstrategien viel länger eingeübt werden müssen, da sonst immer wieder die alten Verhaltensmuster durchkommen. Bei immer kompakteren Präsenztrainings fehlt aber die langfristige Nachbetreuung!

Video-Onlinetrainings kann der Teilnehmer wann immer und wo immer er will durchführen, vor dem Kundengespräch, beim Frühstück, abends vor dem ins Bett gehen, am PC oder auf der Zugfahrt mit dem Tablet, selbst als Beifahrer im Auto oder im Stau auf dem Smartphone. Fünf Minuten Zeit finden sich immer.

Das Video Onlinetraining verursacht keine Ausfallzeiten, Reise und Hotelkosten. Somit sparen Sie ca. 75 bis 95 % gegenüber dem Präsenztrainings je nach Teilnehmerzahl, Teilnehmereinkommen und Trainerhonorar. Dadurch wird es auch für kleinere Unternehmen hoch interessant. Somit könnte das Video-Onlinetraining die bezahlbare Weiterbildungsform der Zukunft für Jedermann werden.

Und nicht zu vergessen: Das Video-Onlinetraining ist eine neue Lernform mit der die heutige Jugend und die jetzt Dreißigjährigen aufgewachsen sind. Denn heute wird an den Schulen und Universitäten das Wissen aus dem Internet geholt (Google, YouTube, Wikipedia).

Kontra: Was spricht gegen Video-Onlinetraining?

Da das Video-Onlinetraining zu Hause, im Büro, Zug oder Auto stattfindet, gibt es kein Herauskommen aus dem Alltag, kein Treffen mit Kollegen im Hotel, kein Wir-Gefühl und der Eventcharakter der Weiterbildung fällt weg.

Insbesondere für die über Vierzigjährigen ist dies eine neue Lernform in der Weiterbildung und stellt auch eine Verlagerung der Trainingszeit in den Berufsalltag dar, was bei einigen zu emotionalen Widerständen führen könnte.

Da die Entscheider über Weiterbildungsmaßnahmen meistens etwas älter sind, werden diese Bedenken auch bei diesen zu finden sein. Hier muss der Mehrwert und Nutzen der neuen Lernform gleich in den Vordergrund gestellt werden.

Der Technische und zeitliche Aufwand

Die Kosten für den technischen Aufwand für Kamera, Mikrofon, Beleuchtung, Schnittprogramm liegen bei 1.500 bis 2.000.- € (nach oben offen). Damit erzielen Sie schon gute Ergebnisse (siehe Beispiele auf meiner Website www.sellympia.com).

Dazu kommen noch die Kosten für die Plattform wie z.B. ONTREDU, BLINK.it u.a.), auf die Sie die Videos stellen, die sich um die 1.500.- € pro Jahr bewegen. Natürlich benötigen Sie auch einen Rechner mit ausreichender Leistung, einer guten Grafikkarte und ausreichend Speichervolumen.

Der Zeitaufwand für das Beherrschen der Ausleuchtung und der Kameraführung und des Schneideaufwandes ist je nach Technikaffinität des Trainers und Ihres Anspruches nicht zu verachten. Das habe ich eindeutig unterschätzt. Hier unterstützt einen der Plattformbetreiber Blink.it aus Darmstadt hervorragend.

Wenn Sie die Erstellung der Videos allerdings an professionelle Dienstleister fremd vergeben, wird es richtig teuer und der Return on Invest rückt in die Ferne. Es zeigt sich aber auch, dass der Anspruch an die „Qualität“ der Videos relativ ist. Wichtiger als „Holywoodreife“ ist, dass die Inhalte klar rüberkommen und dass Ihre Teilnehmer, die Sie ja von einem Präsenztraining kennen, Sie auf dem Video wiedersehen. Das kann ein ganz entscheidender Vorteil sein zu „gestylten“ beziehungslosen dazu gekauften Videos sein. Youtube macht dies in großem Stil vor.

Ein weiterer größerer Zeitaufwand liegt bei der didaktischen Konzepterstellung und vor allem der Erstellung Ihres „Drehbuches“, da spontane Filmaufnahmen nicht jedermann liegen und oft nicht so professionell wirken. Denn bei Video-Clips liegt der Erfolg in der Kürze.

Chancen

Mit dem Video-Onlinetraining erhöhen Sie die Nachhaltigkeit Ihrer Präsenztrainings, steigern damit Ihren Erfolg und können somit höhere Tagessätze erzielen bzw. Zusatzumsatz durch den Verkauf dieser Video-Onlinetrainings erzielen. Sie können auch neue Zielgruppen (Klein- und Mittelstand) erschließen und somit auch Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen.

Wenn Ihnen der Aufwand für die Erstellung zu hoch ist, können sie auch vorhandene Video-Online-trainings, die Ihre Thematik abdecken, weiterempfehlen und somit Ihre Transferquote erhöhen und zusätzlichen Umsatz durch die Vermittlung generieren. Weitere Anbieter / Themen werden folgen. Denn wer Zeit und Geld in ein Video-Onlinetraining investiert, wird dies nicht nur für seine Seminarteilnehmer anbieten, sondern auch für den freien Markt gestalten.

Mein persönliches Fazit

Pro

  • deutlich höhere Nachhaltigkeit
  • flexibles Lernen, wann und wo Sie wollen
  • keine Ausfall- und Reisezeiten
  • zum kleinen Preis

Kontra 

 

  • Bedenken gegen neue Lernform
  • kein Event-Charakter
  • keine Förderung des Wir-Gefühls
  • zeitliche und finanzielle Investition für Entwicklung des Video-Onlinetrainings und deren Vermarktung

Die Video-Onlinetrainings werden die Weiterbildung revolutionieren und den Weiterbildungsmarkt verändern. Sie werden mit Präsenztrainings zur besseren Umsetzungsquote kombiniert werden, zum Teil Präsenztrainings ersetzen oder weiter verkürzen und Zusatzgeschäft generieren. Nutzen Sie die Chance!

Der Autor: Rainer Frieß

ist Experte für typgerechtes Verkaufen und nachhaltige Verkaufstrainings, Geschäftsführer der Sellympia GmbH und mit über 25 Jahren Erfahrung einer der renommiertesten Verkaufstrainer und Vertriebsberater im deutschsprachigen Raum. Zudem ist er gefragter Speaker, Produzent eines Vertriebstheaterstücks, mehrfacher Buchautor und Entwickler eines Video-Onlinetrainings.

Sellympia GmbH
Verkaufen auf olympischem Niveau
Am Pfortengarten 40
D-67592 Flörsheim-Dalsheim
Tel. 0 62 43 – 900 480
info@sellympia.de
www.rainerfriess.de  und www.sellympia.com 

Lust auf mehr? Schauen Sie kostenlos einen Ausschnitt aus meinem Video-Onlinekurs „Secret Selling: (sich) besser verkaufen“ an. Dieser basiert auf typgerechtes Verkaufen und Präsentieren und dient der Vertiefung und Transfersicherung der Persönlichkeitstypologien DISG®, INSIGHTS MDI® und -Discovery® sowie AEC-disc®. Attraktive Vermittlungsprovisionen winken.

Noch Fragen oder Anregungen? Dann kontaktieren Sie mich gerne.

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Go to top