Blog

Briefe 2

Hallo Ihr Lieben,

heute möchten wir uns mit einer neuen Idee an Euch wenden und einen weiteren Nutzen für Euch und Euer Business anbieten.

Viele von uns haben sich inzwischen für ihr Business einen eigenen Newsletter-Verteiler aufgebaut. Ein gutes Instrument zur Kundengewinnung, mit dem Ihr nicht nur in den regelmäßigen Austausch und Kontakt mit Euren Kunden treten könnt, sondern auch die Chance habt, aus grundsätzlich Interessierten oder Neugierigen einmal Kunden werden zu lassen. 

Damit Euer Newsletter auch wirksam wird, braucht es eine genügend grosse Menge an Empfängern. Für ein paar wenige Interessenten lohnt sich der Aufwand, der immer damit verbunden ist oft gar nicht. Da ist ein jährliches Telefongespräch mit dem Kundenstamm effektiver. Wenn Ihr aber ein paar Hundert Interessent*innen habt, die Ihr regelmässig mit Euren Informationen, Angeboten und Gedanken versorgen könnt, sieht die Sache schon ganz anders aus. Einen solchen Verteiler aufzubauen und zu halten, kostet Zeit, lohnt aber doch, weil Ihr Euch dadurch regelmässig bei Euren Kunden in positive Erinnerung bringen könnt. Über den Nutzen von Newslettern möchte ich hier aber nicht philosophieren.

Uns geht es heute darum Euch bei der Gewinnung von weiteren Interessenten für Euren Newsletter-Verteiler zu unterstützen. Denn wir finden, das Eure Newsletter mehr Beachtung verdient haben. Unseren Mitgliedern möchten wir deshalb anbieten ihre Newsellter auch auf www.trainertreffen.de sichtbar zu machen.

Wir überlegen, ein Trainingsformat für Dich anzubieten, bei dem Du

  • als Trainer*in mit echten Teilnehmer*innen neue Ideen, Tools oder Methoden ausprobieren kannst.
  • Als Teilnehmer*in stellst Du Dich den Kolleg*innen für das Ausprobieren ihrer Ideen, Tools und Methoden zur Verfügung und gibst ihnen ein qualifiziertes Feedback.

So etwas ähnliches kennst Du von der Aufstellungsarbeit, bei dem der Aufstellende durch die anderen Teilnehmer unterstützt wird. Die Erfahrungen damit zeigen, dass alle davon etwas haben und inspiriert werden.

Bevor wir uns weiter mit der Ausarbeitung des Konzeptes beschäftigen, würden wir gerne wissen, ob Du daran interessiert bist, sowohl als testender Trainer, als auch als Teilnehmer.

1603 TtD Laukamp 1129 500x586

Liebe TT-Mitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,

aus der Epidemie ist inzwischen eine Pandemie geworden. In Deutschland hat sich das öffentliche Leben total verändert. Ein Weiterarbeiten wie bisher ist nicht mehr möglich, mit den entsprechenden einschneidenden Konsequenzen. Für selbstständige Trainer, Berater und Coaches geht es um ihre Existenz und Zukunft.

Was können und müssen Sie tun, um die Krise zu überstehen? Wo bekommen Sie Unterstützung und Hilfe? Was müssen Sie beachten? 

Wir haben eine Linkliste angelegt, die Sie zu wichtigen weitergehenden Informationen führt und Orientierung geben soll.

Wir bereiten zudem ein Erfa- und Austausch-Programm vor, dass unsere Schwarmintelligenz aktivieren und das darüber informieren soll, was es an Neuem gibt, welche Erfahrungen mit bestimmten Maßnahmen gemacht wurden, was funktioniert, worauf man achten muss und was es sonst noch gibt. Und bei allem soll natürlich die Zukunftsorientierung nicht vergessen werden. Denn wenn wir aus dieser Krise nicht lernen und etwas verändern, wird sie sich wiederholen.

team spirit 2447163 1920

Liebe liebe Kolleginnen und Kollegen,

aus der Corona-Epidemie ist seit dem letzten Beitrag zu diesem Thema eine Pandemie geworden. Der Shutdown steht in Deutschland kurz bevor. Damit ist ein Weiterarbeiten für uns und viele andere Berufsgruppen wie bisher kaum noch möglich, wenn man nicht schon auf Online-Trainings umgeschaltet hatte.

Die Zielsetzung der Verantwortlichen in unserem Land und auf der ganzen Welt ist es derzeit, die weitere Ausbreitung des neuen Corona-Virus zu begrenzen, um dadurch den Zusammenbruch der Notfallsysteme zu verhindern, die für die schweren Fälle benötigt werden. Das funktioniert aber nur, wenn sich alle daran halten. Das sollten wir auch aus Verantwortungsgefühl gegenüber den schwachen und besonders gefährdeten Mitmenschen tun. Ob es die richtigen Maßnahmen sind und sie erfolgreich sein werden, muss man abwarten. Es liegen keine Erfahrungswerte vor. Jetzt aber können wir uns als Gesellschaft bewähren, die zusammen hält und auch die Schwachen und Alten nicht fallen lässt. 

Bitte Petitionen unterzeichnen 

Heute möchten wir Sie bitten, zwei wichtige Petitionen zu unterstützen, mit denen die Verantwortlichen in der Politik darauf aufmerksam gemacht werden sollen, dass auch wir Weiterbildende von der Corona-Pandemie, vor allem aber von den daraus resultierenden Maßnahmen stark betroffen sind. Für einige von uns sind die Folgen existenziell. 

theater seats 1033969 1280

Liebe TT-Mitglieder, liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Auswirkungen der Corona-Virus-Epidemie erfassen nun auch die Weiterbildung.

Gerade ist die Bildungsmesse DIDACTA 2020 in Stuttgart verschoben worden. Diese wichtige Bildungsmesse soll nicht ganz ausfallen, sondern zu einem späteren Zeitpunkt stattfinden.

Der eine oder andere Weiterbildner fragte bei uns inzwischen an, wie es um die rechtlichen Rahmenbedingungen steht, wenn er mit dem Thema in Verbindung kommt, was er machen soll / muss, wenn er selbst krank wird oder wenn mit Kunden vereinbarte Trainings abgesagt werden.

Die wichtigsten Fragen dazu hat unsere Service-Partnerin Edit Frater, Vorsitzende der TRAINERversorgung e.V. beantwortet. Sie geht auch auf die versicherungstechnischen Fragen ein und auf die Frage, ob man sich gegen die Folgen versichern kann.