AdobeStock 132483273 1400x934

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen, 

Autor eines eigenen Buches zu sein ist der Traum vieler Trainer, Berater und Coachs. Die Intentionen dazu sind sehr unterschiedlich. Experten bestätigen, dass das eigene Buchprojekt für das eigene Marketing, die eigene Reputation und die Höhe des eigenen Honorars wichtig und lohnend sein können - wenn man es richtig angeht!

Das Problem: die angehenden Autoren wissen einfach (zu)wenig über den Buchmarkt und die Vermarktung von Büchern oder wie sie vorgehen müssen, um einen guten Verlag für ihr Buch zu finden und ihr Buchprojekt zum Erfolg zu führen. Das ist ein wirkliches Problem, weil man bei einem Verlag, der ein Konzept wegen gemachter Fehler abgelehnt hat, selten eine zweite Chance bekommt. Gleiches gilt für die Vermarktung..

Im letzten Jahr haben wir zur Unterstützung unserer Trainer, Berater und Coachs im Trainertreffen mit einer Ausbildungs-Reihe für (angehende) Autoren begonnen, in der über das informiert wird, was Sie als angehender Autor unbedingt wissen müssen.

Im Rahmen unseres Autoren-Unterstützungs-Service bieten wir auch im Herbst 2018 wieder den bewährten Autoren-Workshop mit Ute Flockenhaus an, der über all das informiert, was Sie als angehender Autor wissen müssen, damit Ihr Buchprojekt ein Erfolg wird.

Die Erfahrungen mit dem Autorentreffen 2017 und unseren beiden Autoren-Workshops haben uns gezeigt, dass bei einigen der angehenden Autorinnen und Autoren - neben dem fehlenden Wissen über den Buchmarkt und die Buchvermarktung - noch zwei weitere Faktoren erfolgsverhindernd sind:

A) "KEINE ZEIT" HABEN
Man möchte gerne ein Buch schreiben, kriegt aber nicht die Kurve und schiebt das immer wieder auf und vor sich her - und das vielleicht schon viele Jahre lang!

B) NICHT INS TUN KOMMEN
Dieses Argument ist eigentlich das gleiche, wie "keine Zeit haben". Man schiebt aus immer wieder neuen Gründen den Start des Buchprojektes vor sich her und kommt nicht ins Tun.

Deshalb haben wir - nicht nur, aber auch um den "selbstverhinderten" Autoren zu helfen - einen dreitägigen intensiv-Workshop als Autoren-Lab mit max. 6 Teilnehmerinnen und Teilnehmern entworfen. Im Autoren-Lab geht es darum in drei intensiven Tagen fertige Ergebnisse zu erarbeiten, die erfolgsverhindernden Fehler auszumerzen  und die Hürden zu überspringen, die bisher verhindert haben, dass das Buchprojekt gestartet wird oder voran kommt.


Meine Empfehlungen:


Beide Workshops werden wieder nach dem bewährten "on-Demand"-Verfahren organisiert. D.h., dass wir erst einmal genügend Teilnehmer finden und mit diesen dann einen passenden Termin festlegen.

Da wir die Teilnehmerzahl begrenzen müssen, melden Sie sich bitte gleich an, wenn Sie dabei sein möchten, um sich einen Platz zu sichern. Die ersten Anmeldenden erhalten auch einen schönen Rabat!

Wenn Sie noch Fragen haben, rufen Sie mich einfach an. Ich stehe Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit herzlichen Grüßen

 BSL Laukamp 160318-1154 ausschnitt

Bernhard Siegfried Laukamp
Leiter Trainertreffen Deutschland 
Herausgeber TrainerJournal
leiter@trainertreffen.de 

PS: Ich habe ein Interview mit Ute Flockenhaus geführt und ihr sieben Fragen zum Bücherschreiben und zum Vermarkten von Büchern gestellt, die sicherlich auch andere Autoren und solche, die es werden möchten, interessieren könnten.

 

 

Bildnachweis: AdobeStock_132483273_1400x934; Bernhard S. Laukamp - Daniel Möller; Bernhard S. Laukamp

Zum Anfang
Template by JoomlaShine
Our website is protected by DMC Firewall!