sideBar

Grundlagen des beruflichen Lernens und Lehrens

Grundlagen des beruflichen Lernens und Lehrens

Ganzheitliches Lernen in der beruflichen Bildung

Bernd Ott

Cornelsen Verlag 2011, 1. Auflage, 260 Seiten, broschiert, 23.50 Euro

Im Zuge der durch den Wandel auf unseren Märkten geänderten Anforderungen an die Berufsausübung haben sich auch das berufliche Lernen und Lehren stark verändert. Der vorliegende Band trägt diesen Veränderungen auch in seiner vierten Auflage Rechnung, fasst den aktuellen Stand der Theorie zusammen und zeigt knapp und prägnant auf, wie Lernen in der Praxis von Aus- und Weiterbildung optimal gestaltet werden kann. Damit wendet sich das Buch an alle im Umfeld von Berufspädagogik Tätigen, insbesondere an Studierende, Studienreferendare, Lehrer, Mentoren, Fach- und Seminarleiter, Planende und Verantwortliche in Verbänden, Behörden und Ausbildungsabteilungen sowie Ausbilder in der Praxis.
 
Verfolgt wird ein ganzheitlicher Ansatz von Lernen, der sich in 12 Aspekte gliedert, die lernortübergreifend behandelt werden und jeweils einem Kapitel entsprechen:

  • Lernen, Bildungstheorie
  • Lernpsychologie, Gruppendynamik, Motivation
  • Allgemeindidaktik und (exemplarisch) Technikdidaktik
  • Methodik, Zielplanung
  • Unterrichtsdurchführung, Durchführung von Ausbildung
  • Prüfung

 

Prof. Bernd Ott ist Professor für Technikdidaktik an der Universität Dortmund. Er arbeitete mehr als 20 Jahre in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Außerdem war er langjähriger Lehrbeauftragter an verschiedenen Universitäten sowie Trainer und Bildungsberater in verschiedenen Industrieunternehmen. Die Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre beziehen sich auf technikdidaktische und arbeitspädagogische Lehr- und Lernforschung, ganzheitliche Berufsbildung und Methoden des ganzheitlichen Lernens, problem- und handlungsorientierte Lern- und Ausbildungskonzeptionen, Personal- und Organisationsentwicklung in Ausbildungsbetrieben, Pädagogische Fort- und Weiterbildung von Lehrer- und Ausbilder/innen.

Quelle: Text des Cornelsen Verlages

Zum Buch auf Cornelsen-Berufskompetenz geht es hier

Weitere Beiträge zum Themenbereich:

Go to top