Seminar-, Tagungs- und Kongressmanagement

Veranstaltungsdidaktik und -design, Projektmanagement, Durchführung und Nachbereitung

Klaus Beckmann u.a.

Cornelsen Verlag Scriptor GmbH & Co KG 2006, 2. Auflage, 192 Seiten, 14,95 EURO


In einer wissensbasierten Dienstleistungsgesellschaft werden Seminare, Tagungen und Kongresse zu Drehscheiben und Umschlagplätzen für die zentrale Ressource Wissen. Wie hält man als Veranstalter ein Seminar ab? Wie richtet man einen Kongress oder eine Tagung aus? Wie werden Events in Projektteams geplant und durchgeführt? Seminar-, Tagungs- und Kongressmanagement vermittelt grundlegendes Know-how für eine zielgruppengerechte Durchführung entsprechender Veranstaltungen.

Die „Halbwertzeit" von Wissen verkürzt sich ständig: Experten, Mitarbeiter, Kunden und andere interne oder externe Zielgruppen brauchen in immer kürzeren Abständen immer gezieltere Informationen. Auf 190 Seiten erläutert der Band umfassend die Konzeption, Durchführung und Nachbereitung - vom intern durchgeführten Seminar bis hin zum internationalen Kongress. Das Buch beleuchtet den Tagungs- und Kongressmarkt und führt in die Veranstaltungsdidaktik ein. Zudem bekommen die Leser einen Leitfaden des Projektmanagements sowie Hinweise für die Durchführung an die Hand. Ein Service-Teil zu neuen Berufsbildern in der Veranstaltungswirtschaft, ein Glossar sowie ein Literatur-und Stichwortverzeichnis runden den Ratgeber ab. Seminar-, Tagungs- und Kongressmanagement wird vom AUMA Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der deutschen Wirtschaft e.V. herausgegeben. Die Autoren, Prof. Klaus Beckmann, Andre Kaldenhoff, Hans E. Kuhlmann und Ursula Lau-Thurner, sind erfahrene Praktiker aus Unternehmen und Messegesellschaften.

Quelle: Kontrollierter Pressetext des Verlages

 

 

 

Prof. Klaus Beckmann, Diplomsoziologe, geb. 1941 in Altlandsberg/Brandenburg. Nach dem Studium der Soziologie in Frankfurt a.M. war er wissenschaftlicher Mitarbeiteram Institut für Bildung und Erziehung, München; Abteilungsleiter für Ausbildung beim Deutschen Sportbund; Profit-Center-Leiter für Computer-Based-Training bei Con-trol Data; Leiter der BTX Akademie, dem späteren Institut für Telematik, dessen Inhaber er wurde; Senior Consultant bei der Plönzke AG. Er nahm Lehraufträge zu Themen der Weiterbildung an den Hochschulen in Gießen, Worms, Darmstadt, Bad Honnef und an der FU in Berlin wahr.

Mitgründer der Internationalen Congress Akademie in Karlsruhe und zehn Jahre deren pädagogischer Leiter. In dieser Zeit wurde unter seiner Leitung das Berufsbild zum Fortbildungsberuf „Fachwirt (IHK) für die Tagungs-, Kongress- und Messewirtschaft" entwickelt und es wurden entsprechende Kurse durchgeführt.

1990 gründete er das Institut für Lernende Organisation, an dem unter seiner Leitung u.a. das Projektmanagement für das EU-Leonardo da Vinci Projekt zur Entwicklung des europäischen Berufsbildes zum „International Event Organiser" durchgeführt wurde sowie die E-Learning-Lektionen für das Congress College, Mannheim erstellt wurden. Seit 2005 ist er Professor für Veranstaltungsmanagement an der Berufsakademie Mannheim und pädagogischer Leiter der internationalen Event- & Congress-Akademie in Mannheim.

 

 

Andre Kaldenhoff, geb. 1968 in Bernburg. Von 1988 bis 1993 Sprachenstudium an der Universität Leipzig; 1993 bis 1994 Ergänzungsstudium „Tourismus mit den Schwerpunkten Tourismusmanagement, regionale Fremdenverkehrsplanung und wissenschaftliche Reiseleitung" an der FU Berlin; 1994 bis 1995 Mitarbeiter bei GLS-Sprach-reisen, Berlin; 1995 bis 2000 Geschäftsführer Tourismusverband Sächsische Schweiz e.V.; ab 2000 Leipziger Messe GmbH, Abteilungsleiter Kongresse; seit 2004 Chairman ICCA Central European Chapter; seit 2005 Project Management Professional (PMP) nach Project Management Institute (PMI).

 

 

Hans E. Kuhlmann, g. 1949; Ausbildung zum grafischen Zeichner und Reisebürokaufmann; 1976 bis 1985 Referatsleiter Veranstaltungsmanagement beim SPD-Parteivorstand, Bonn; Conference Organizer der Sozialistischen Internationale, London; 1985 bis 1996 Schwarz Pharma AG, Monheim (Leiter des internationalen Veranstaltungsmanagement; danach General Manager und Vice President/China Schwarz Pharma); 1996 Award Spirit Of International Promotion der Stadt Boston, USA.

Seit 1997 geschäftsführender Gesellschafter der Kuhlmann International GmbH Event Conference Marketing Management in Köln; MPI Chapter President Germany 2000-02.
www.kuhlmann-international.de

 

 

Ursula Lau-Thurner, Interplan AG. Leitung der Geschäftsstelle Hamburg. Abitur, Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau und Spezialausbildung im Bereich Betriebswirtschaft, Tourismus und Kongresswesen. Von 1971 bis 1973 war sie bei der Deutschen Reisebüro GmbH, Direktion Frankfurt, als Kongress-Organisatorin und Gruppenleiterin tätig. Von 1974 bis 1983 übernahm sie die Leitung des Congress Büros des DER in Hamburg und war als PCO bei Großprojekten involviert. 1984 gründete Frau Lau-Thurner ihr eigenes Unternehmen, die Firma Kongressorganisation PCO mit dem Schwerpunkt Projektmanagement und Consulting. Ab Januar 1999 leitete sie den Bereich Fairs& Conventions in der Hapag-Lloyd Geschäftsreise GmbH in Hamburg. Nach Fusionen innerhalb des Konzerns wurde eine neue Firmenstruktur aufgebaut, zunächst FCI GmbH & Co. KG und ab 2002 Maritz GmbH, in der sie als Account Manager PCO Congresses für dieses Geschäftsfeld bis September 2005 verantwortlich war. Seit Oktober 2005 hat sie bei der Firma Interplan AG die Leitung der Geschäftsstelle Hamburg übernommen.

Ursula Lau-Thurner ist seit 1984 maßgeblich an der Entwicklung des Berufsbildes „IHK-Fachwirt der Tagungs-, Kongress- und Messewirtschaft" beteiligt, u.a. als Mitautorin des Kompendiums, Mitglied im Expertengremium des Modellversuches des Bundesministeriums, Dozentin und Mitglied des Prüfungsausschusses der IHK Karlsruhe. Ebenso war sie in die Entwicklung des Ausbildungsberufs „Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau" eingebunden und bei Maritz GmbH für diese Ausbildung zuständig.

 

 

Zum Anfang
Template by JoomlaShine
Our website is protected by DMC Firewall!