Weiterbildungs-News

walter Kaltenbach LogoJubilaeum25Jahre

 

Ralph GuttenbergerVertriebstrainer und -berater sowie Führungskräftetrainer gibt es zuhauf. Nur sehr wenige haben sich jedoch auf den Verkauf erklärungswürdiger, insbesondere technischer Produkte spezialisiert. Noch weniger verfügen zudem auf diesem Gebiet über jahrzehntelange Erfahrung. Daher ist das 25-jährige Bestehen von Kaltenbach Training etwas ganz Besonderes: Das 1993 von Walter Kaltenbach gegründete Unternehmen, das sich als Trainingsanbieter als „Spezialist für volle Auftragsbücher“ einen bekannten Namen gemacht hat und auf den Vertrieb erklärungswürdiger Produkte und Dienstleistungen fokussiert, feiert in diesem Jahr Jubiläum – und geht mit konkreten Plänen für weiteres Wachstum in die Zukunft: „Wir werden weitere spezialisierte Trainer und Trainerinnen an Bord holen und uns in unseren Kernbereichen ganz gezielt noch größer aufstellen als bisher. Auch werden wir künftig nicht nur Präsenzseminare durchführen, sondern einen Mix von Präsenzveranstaltungen, Live-Online- und webbasierten Schulungen und Trainings anbieten“, erläutert Ralph Guttenberger, seit 2012 Geschäftsführer und Inhaber von Kaltenbach Training.

 

Walter Kaltenbach Foto2018Ralph Guttenberger Foto2018

Walter Kaltenbach und Ralph Guttenberger 

Herr Kaltenbach, Herr Guttenberger, Sie sind mit dem Unternehmen Kaltenbach Training nunmehr seit 25 Jahren auf dem Markt. Das heißt: 25 Jahre Vertrieb und Führung sowie 25 Jahre Trainings für Vertrieb, Führungskräfte und Mitarbeiter. Was hat sich nach Ihren Erfahrungen in all den Jahren „da draußen an der Vertriebsfront“ geändert?

BIBB Report 2 2018 U1 Seite 01

Die eigene berufliche Weiterbildung hat für viele Menschen einen sehr hohen Stellenwert. Dies verdeutlicht eine Analyse des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB). Der Analyse zufolge tragen die Teilnehmenden mit fast 18 Milliarden Euro jährlich einen beträchtlichen Teil zur Finanzierung ihrer beruflichen Weiterbildung bei. Auch die Arbeitgeber sind beim Thema Weiterbildung aktiv. Die überwiegende Zahl der Weiterbildungen wird durch sie gefördert. Sie unterstützen die Weiterbildungen selbst dann, wenn die vermittelten Kenntnisse auch bei anderen Arbeitgebern anwendbar sind. Den größten Nutzen sehen die Weiterbildungsteilnehmenden bei Aufstiegsfortbildungen und formalen Bildungsgängen.

Einige Trainer, Berater und Coaches betreiben auf Facebook - neben ihrem persönlichen Account - auch eine sogenannte Fan-Page als Firmenseite. Im Zusammenhang mit der Datenschutzdiskussion, die nicht erst mit der DSGVO begonnen hat, ist nun ein wichtiges Urteil ergangen, dass die Verantwortung für solche Fan-Pages betrifft. Demnach sind Betreiber von Facebook-Fan-Seiten zusammen mit Facebook für den Schutz von Nutzerdaten verantwortlich.

Das entschied der EuGH nach einem jahrelangen Rechtsstreit. Die Tagesschau berichtete am 5.06.2018 über das Urteil und erklärt Hintergründe und was das für Firmen und Benutzer bedeutet.

2017 war das Wirtschaftsklima in der Weiterbildung ausgesprochen gut. Das ergab der wbmonitor-Klimawert, der jährlich für die Branche die Stimmungslage ermittelt. Der wbmonitor-Klimawert spiegelt die wirtschaftliche Situation und die Erwartungen der bundesdeutschen Weiterbildungsanbieter. Im Mai 2017 erklomm er ein neues Allzeithoch. 

Unterkategorien

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten und Programme finden Sie im TT-Mitglieder-Intranet. Loggen Sie sich dazu mit Ihren Zugangsdaten als TT-Mitglied ein.

Beiträge zu den Rubriken Trends, Entwicklungen, Studien finden Sie sowohl im TrainerJournal-Archiv (nur für TT-Mitglieder), als auch unter den Weiterbildungs-News sowie im Online-Journal der TTwebsite. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich sofort informieren zu lassen, wenn es einen neuen Beitrag dazu auf der TTwebsite gibt.

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business