Weiterbildungs-News

Der Coaching-Vertrag

Was sollte / muss er enthalten?

Ein schriftlicher Coaching Vertrag schafft Rechtssicherheit, gibt Orientierung und Sicherheit für beide, den Coach, aber auch den Coachee.

„Je länger ich das mache, desto öfter treten Probleme auf, Termine werden nicht eingehalten, Rechnungen nicht zeitgerecht bezahlt, ich muss immer wieder mit den Coachees diskutieren. Das kostet mich Zeit, Geld und Nerven. Ich glaube, ich komme ohne Coaching Vertrag nicht mehr aus.“, zitiert RA Dr. jur. Ronald Kandelhard einen seiner Klienten.

Aber gibt zu bedenken, dass auch unsere Klienten vielleicht unsicherer sind, als wir denken und dass sie sich vielleicht fragen: „Wann muss ich zahlen? Wie lange dauern die Einheiten? Wie verbindlich sind Termine? Was kann ich erwarten, was nicht?“

Mit einem guten Coaching Vertrag kannst Du all das kommunizieren und Dich viel schneller und besser auf das konzentrieren, worauf es ankommt, die nachhaltige Unterstützung Deines Klienten.

In seinem Beitrag über Coachingverträge auf seiner Website weißt Dr. Kandelhard auch auf rechtliche Pflichten hin, die Du in Deinem Coaching Vertrag erfüllen musst, um Abmahnungen, Bußgelder und andere Rechtsnachteile zu vermeiden.

In seinem Beitrag geht es u.a. auch um folgende Fragen:

Zum 1.1.2021 werden die Steuersätze wieder auf 19 % und 7 % angehoben.

Bitte beachtet folgendes:

Der geringere Steuersatz von 16 / 5 % bis 31.12.2020 könnte für einige Kunden ein Anreiz sein, noch in diesem Jahr Geld für sowieso geplante Projekte auszugeben. Das wäre z.B. schon ein schöner Grund, sich bei Euren Kunden zu melden um mal nachzuforschen, ob es da Interesse git.

Es muss beim Übergang aber die Abgrenzungen der Leistungen berücksichtigt werden. Die Leistungen sollen wenn möglich noch bis zum 31.12.2020 ausgeführt werden, um den niedrigeren Steuersatz zu sichern.

Online-Tools

VOXR - Votings, Agenda, Teilnehmer-Befragungen und mehr

Handys der Teilnehmer für Information und Interaktion nutzen

VOXR ist ein Konferenztool, mit dem man mit den Teilnehmern schnell, unkompliziert und DSGVO-konform über die Smartphones der Teilnehmer kommunizieren kann.

Es gibt derzeit eine kostenlose Vollversion, bis 20 Teilnehmer ohne Verpflichtung.

Neue Videofunktionen in Zoom 5.2 und wie du sie als Trainer & Moderator nutzen kannst

sandra dirks screenshot200807a

Zoom in der Version 5.2 hat tolle neue Funtionen, die sich insbesondere Trainer und Moderatoren ansehen sollten.

Sandra Dirks nimmt Dich in ihrem Video mit auf ihre eigene Erkundungsreise. Entdecke mit ihr die neuen Videofunktionen von ZOOM 5.2 Lass Dich inspirieren, was Du damit alles anstellen kannst. 

Am 16.07.2020 hat der europäische Gerichtshof (EuGH) den Privacy Shield, das Datenschutzabkommen zwischen der EU und den USA, für ungültig erklärt. Diese Entscheidung hat weitreichende Folgen insbesondere, was die kommerzielle Nutzung US-amerikanischer Software und Services angeht.

Derzeit ist noch vieles unklar. Es gibt aber Fakten, mit denen man sich beschäftigen muss, wenn man eine Website betreibt.

RA Dr. Ronald Kandelhard hat auf seiner Website und in einem Webinar der Kontist Stiftung für Citizen Entrepreneurship e.V. dazu ausführlich Stellung genommen. Da nach seiner Einschätzung eine politische Lösung nicht so schnell zu erwarten ist, tut man gut daran, sich in Bezug auf das Thema auf dem Laufenden zu halten und einige Mindestmaßnahmen sofort zu veranlassen.

Unterkategorien

Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten und Programme finden Sie im TT-Mitglieder-Intranet. Loggen Sie sich dazu mit Ihren Zugangsdaten als TT-Mitglied ein.

weiterbi

Beiträge zu den Rubriken Trends, Entwicklungen, Studien finden Sie sowohl im TrainerJournal-Archiv (nur für TT-Mitglieder), als auch unter den Weiterbildungs-News sowie im Online-Journal der TTwebsite. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit sich sofort informieren zu lassen, wenn es einen neuen Beitrag dazu auf der TTwebsite gibt.