Die Musik, die wir sind

Mevlana Dschelaluddin Rumi

Arbor Verlag GmbH 2009, 1. Auflage, 96 Seiten, 9.90 Euro

Rumis Worte sind wie Balsam für der Menschen Seelen.

TÄNZER IN MEINER BRUST

In Deinem Licht lerne ich lieben.
In Deiner Schönheit lerne ich dichten.

Du tanzt in meiner Brust.
Wo dich keiner sieht.

Aber manchmal sehe ich Dich.
Und aus diesem Sehen
erblüht diese Kunst!

Legen Sie diese kleine, federleichte Sammlung von Gedichten spiritueller Tiefe auf Ihr Nachtschränkchen. Lesen Sie darin, schlafen Sie ruhig ein – und Ihre Seele geht auf Reisen.

Dschelaluddin Rumi, der große Mystiker des 13. Jahr­hunderts, zeigt sich in dieser Gedichtsammlung nicht nur als Meister der Poesie, sondern auch als geistiger Lehrer und als weiser Kenner menschlichen Seins.
Wie kaum ein Mensch auf Erden wusste er, dass Gott reine Liebe ist, dass er immer bei uns ist und dass wir deswegen allen Grund haben, uns einfach zu freuen.

Die große Illusion von Trennung und Tod durchschauend, war Rumi einer der glücklichen Gottesfinder und er drehte sich in seiner Freude oftmals tanzend im Kreis. In seiner beseelten Liebe zu Gott schuf er einige der schönsten und leidenschaftlichsten Gedichte der Weltliteratur.

Perlen und Juwele dieser Dichtkunst sind in diesem Büchlein vereint – basierend auf den kongenialen Übersetzungen von Coleman Barks, übertragen von Christoph Engen.

Quelle: Text des Verlages

 

 

 

 

 

Zum Anfang
Template by JoomlaShine
DMC Firewall is developed by Dean Marshall Consultancy Ltd