team spirit 2447163 1920

Liebe liebe Kolleginnen und Kollegen,

aus der Corona-Epidemie ist seit dem letzten Beitrag zu diesem Thema eine Pandemie geworden. Der Shutdown steht in Deutschland kurz bevor. Damit ist ein Weiterarbeiten für uns und viele andere Berufsgruppen wie bisher kaum noch möglich, wenn man nicht schon auf Online-Trainings umgeschaltet hatte.

Die Zielsetzung der Verantwortlichen in unserem Land und auf der ganzen Welt ist es derzeit, die weitere Ausbreitung des neuen Corona-Virus zu begrenzen, um dadurch den Zusammenbruch der Notfallsysteme zu verhindern, die für die schweren Fälle benötigt werden. Das funktioniert aber nur, wenn sich alle daran halten. Das sollten wir auch aus Verantwortungsgefühl gegenüber den schwachen und besonders gefährdeten Mitmenschen tun. Ob es die richtigen Maßnahmen sind und sie erfolgreich sein werden, muss man abwarten. Es liegen keine Erfahrungswerte vor. Jetzt aber können wir uns als Gesellschaft bewähren, die zusammen hält und auch die Schwachen und Alten nicht fallen lässt. 

Bitte Petitionen unterzeichnen 

Heute möchten wir Sie bitten, zwei wichtige Petitionen zu unterstützen, mit denen die Verantwortlichen in der Politik darauf aufmerksam gemacht werden sollen, dass auch wir Weiterbildende von der Corona-Pandemie, vor allem aber von den daraus resultierenden Maßnahmen stark betroffen sind. Für einige von uns sind die Folgen existenziell. 

Helfen Sie mit Ihrer solidarischen Unterstützung der Petitionen mit, dass geeignete Maßnahmen getroffen werden, damit nach der Corona-Krise nicht ein großer Teil der Weiterbildung ausgelöscht ist. Gerade in solchen Krisenzeiten wie heute, in denen gewaltige Veränderungen in unserer Gesellschaft anstehen, braucht es das Know-how und die Erfahrungen von TrainerInnen, BeraterInnen und Coaches, um diesen gesellschaftlichen Prozess erfolgreich zu bestehen. Erfahrungen kann man nicht lernen, deshalb muss sichergestellt werden, dass auch diejenigen Kolleginnen und Kollegen diese Zeit überstehen können, die nicht über genügend Rücklagen verfügen.

1.) Petition speziell für die Experten in der Weiterbildung  (Bitte nehmen Sie an der Petition teil und teilen Sie diesen Link. Die Petition endet am 18.03.2020).

Wir erklären uns auch solidarisch mit Künstlern und Freiberuflern. Auch sie haben unter der Corona-Krise erheblich zu leiden und sind in ihrer Existenz gefährdet. Eine Gesellschaft braucht nicht nur die Arbeitenden, sondern auch die anderen, die für eine kulturelle Vielfalt und ein kulturelles Leben sorgen. Deshalb unterstützen Sie bitte auch diese Petition.

2.) Hilfen für Freiberufler und Künstler während des Corona-Shutdowns 

 

Wir wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben,
dass Besonnenheit und Weitsicht Ihr Handeln führen,
und Sie so heile und gestärkt durch diese turbulente Zeit kommen.

Mit herzlichern Grüßen

1603 TtD Laukamp 1129 500x586 

Andrea und Bernhard Siegfried Laukamp

Leitungsteam des Trainertreffen Deutschland
leiter@trainertreffen.de 
Tel. 05036 - 92 47 12

 

Bildnachweis: Bernhard S. Laukamp - Daniel Moeller; pixabay - anemone123 

Zum Anfang
Our website is protected by DMC Firewall!