Marion Lockert 2017

Der Forschungskreis Archetypen im Business hat neuen Schwung aufgenommen. Nach einer nötigen Ruhepause luden wir gezielt 20 Führungskräfte und Geschäftsführer zu einem Experiment ein. Es galt, das Thema Führung in seinen drei Dimensionen zu erfassen und zu erkunden: „Die Führung von sich selbst“, „Die Führung anderer Menschen“ und „Das Geführt durch spirituelle Dimensionen“.

Zum Experiment gehört, dass wir eine Kausale Quelle mit einbeziehen, die die Fragen der Teilnehmer beantwortet. Kausale Quellen kennen aus eigener Erfahrung unsere irdischen Gegebenheiten, unterliegen gleichzeitig aber nicht mehr ihren Bedingungen. Insbesondere empfinden sie keine Angst – sie haben keine Bedürfnisse und Sehnsüchte, die ihre Antworten beeinflussen. Ein sehr ungewöhnliches Vorhaben also, mit dem wir Führungskräfte ansprachen. Sehr erfreulich war dann, dass sich von den 20 Angesprochenen 17 sofort um die Plätze bewarben.

Bei unserem ersten Arbeitstreffen wurden acht persönliche oder allgemeine Fragen gesammelt. Zum Beispiel die eines Geschäftsführers, was er in den letzten beiden Jahren seiner Führungstätigkeit noch lernen und erfahren solle. Eine Organisationsentwicklerin fragte: „Was ist denn Spiritualität genau? Und wie soll ich mit dem Gegenwind in meinem Unternehmen bezüglich der Entwicklungsprozesse umgehen, und überhaupt: Was ist mein spezieller Beitrag auch auf spiritueller Ebene im Unternehmen?“.

Die Antworten der Quelle auf diese Fragen waren – wie immer – berührend und beeindruckend. Das Feedback derjenigen Teilnehmer, die zum erste Mal mit einer kausalen Quelle in Kontakt kamen, reichte von „überrascht“, „ergriffen“ über „geflasht“ zu „völlig von den Socken“. Insgesamt empfanden alle Fragenden, wie auch Zuhörer die Antworten als sehr inspirierend, direkt auf die Fragenden zugeschnitten und weise.

Unser zweites Forschungsgruppen-Treffen einige Woche später zeigte, dass Schlüssigkeit und Tiefe der Antworten auch der zeitlichen Distanz standhielten. Neue Fragen wurden gestellt, neue Antworten erhalten. So bereichernd, dass daraus wohl ein „größeres Projekt“ werden wird.

Selbst interessiert? Einfach anfragen! Vorkenntnisse über die Archetypen sollten Sie mitbringen – und Neugier und Offenheit ebenso...

Es grüßt herzlich Ihre / Eure

Marion Lockert
archetypen@trainertreffen.de 

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Zum Anfang
Template by JoomlaShine
Our website is protected by DMC Firewall!