AdobeStock 177034541 FotolEdhar 1400x684

Auftritt, Outfit & Wirkung (Workshop für Trainer, Berater und Coachs)

Die äußere Erscheinung bei der Akquise und im Training gezielt nutzen

Termin: Herbst 2018

Durch Ihre Art sich zu bewegen, zu kleiden, zu pflegen, zu benehmen und sich auszudrücken (verbal und nonverbal, virtuell und persönlich) senden Sie fortwährend Signale aus, die von Ihren Teilnehmern in Trainings, Ihren Coachees in Einzelgesprächen, aber auch von Ihren (potentiellen) Kunden in Geschäftsterminen wahrgenommen und interpretiert werden. Dabei stimmen jedoch Selbst- und Fremdwahrnehmung oftmals nicht überein, so dass Ihr Auftritt eine andere Wirkung hinterlässt, als Sie sich das vielleicht wünschen.

Im Rahmen dieses Workshops lernen Sie, wie Sie insbesondere durch die Sprache Ihrer Kleidung gezielt Einfluss auf die Wahrnehmung und das daraus resultierende Verhalten Ihres Gegenübers nehmen können, denn nicht umsonst sagt man: Es gibt keine zweite Chance, für den ersten Eindruck!

Ein stimmiges Outfit bedeutet für Sie als Trainerin oder Trainer aber noch viel mehr: Sie fühlen sich mit einem zu Ihnen wirklich passenden Outfit in sich selbst sicherer, die Teilnehmer reagieren auf Sie positiver und akzeptieren die Autorität Ihrer Rolle, und auch im Akquisegespräch senden Sie durch Ihr Äußeres wichtige Botschaften z.B. hinsichtlich Kompetenz und Eignung, die sich sogar auf die Höhe Ihres Honorars auswirken können!

Fotolia 81872752 S bluedesign

Trainer-Workshop: Förderprogramme und Fördergelder für Training, Beratung und Coaching nutzen

Kassel, Termin: Herbst 2018

Für Trainings, Beratungen und Coachings gibt es zahlreiche Förderprogramme, die nicht allen Trainern, Beratern und Coaches bekannt sind, obwohl Fördermöglichkeiten für Trainings, Beratungen und Coachings ein bewährtes Mittel sind, um leichter an Aufträge zu kommen.

In diesem Workshop lernen Sie die derzeit gängigsten und erfolgversprechendsten Förderprogramme kennen, und erfahren das Wichtigste zur Antragstellung und was sonst noch zu beachten ist, damit der eigene Antrag oder der Ihrer Kunden, Erfolg hat.

Unsere Trainerin Astrid Mangold arbeitet u.a. seit vielen Jahren als Fördermittelberaterin und ist selbst für zahlreiche Förderprogramme zertifiziert. Sie kennt nicht nur die "Theorie", sondern auch die Praxis. Zudem besitzt sie auch eine Nutzungs-Lizenz für ein hochwertiges Fördermittelanalyse-Programm, mit dem sie immer auf dem aktuellen Stand des Vergabewissens ist und schnell feststellen kann, welche Fördermittel für jemanden in Frage kommen..

Gabriele Braemer Logo

Teams und Arbeitsgruppen sind manchmal wie große Tanker: stabil, verlässlich, aber nicht gerade wendig. Kursänderungen sind grundsätzlich möglich, dafür braucht man aber viel Geduld. Hier bietet die Arbeit mit szenischen Elementen ein wirkungsvolles Instrumentarium, um auch in stürmischen Zeiten und unter Unsicherheit die Mannschaft für erforderlichen Kurskorrekturen zu gewinnen.

Szenische Interventionen bezeichnen systemische, handlungsorientierte Arbeitsformen u.a. aus dem Psychodrama sowie Spielarten des Unternehmenstheaters. Nach Heinz von Foersters Ausspruch „Willst du erkennen, so musst du handeln“ werden die Themen und Anliegen der Gruppe interaktiv und eindrücklich, über Rollenspiele, Aufstellungen, Symbole etc auf die (Workshop-) Bühne gebracht und so Antworten über kreative Umwege gefunden. Beim Transfer in die Alltagspraxis wirkt der Wiedererkennungseffekt als Motor für Veränderungen.

Berghaus Spitzingsee bild1

Im Businesskontext sind wir immer wieder vor Entscheidungen gestellt, bei denen es von Seiten der anderen Beteiligten teils erhebliche Widerstände gibt. Wie man diese Widerstände nutzen kann, um tragfähige bessere Ergebnisse zu erzielen, lernen Sie anhand von konkreten Fällen im Rahmen dieses Intensiv-Workshops an einem besonderen Ort, der den Lern- und Lösungsfindungsprozess unterstützt.

Die dabei verwendete Methode ist das Systemische Konsensieren (SK). Das Systemische Konsensieren ist eine effektive und nachhaltigkeitsunterstützende Methode mit neuen Ansätzen, die gerade beginnt sich zu verbreiten und die in allen Entscheidungssituationen, besonders aber denen, die normalerweise besonders schwierig sind und bei denen es auf einen möglichst großen Konsens ankommt, eingesetzt werden kann. Das Besondere an dieser Methode: Widerstände werden transparent gemacht, Konfliktpotenziale können gemessen und bearbeitet werden. Dadurch kann ein größtmöglicher Konsens erreicht werden, bei dem nicht zu erwarten ist, dass im Nachgang die Entscheidung torpediert und unterlaufen, sondern von allen mitgetragen wird.

josef maiwald foto2016 Josef Maiwald

Das Systemische Konsensieren ist eine effektive und nachhaltigkeitsunterstützende Entscheidungsmethode mit neuen Ansätzen die in allen Entscheidungssituationen, besonders aber denen, die normalerweise besonders schwierig sind, eingesetzt werden kann. Das Besondere in dieser Methode ist, dass Widerstände gegen vorgeschlagene Lösungen transparent gemacht werden, Konfliktpotenziale gemessen und bearbeitet werden können und dadurch ein größtmöglicher Konsens erreicht werden kann.

In diesem Trainer-Workshop lernen Sie anhand von praktischen Beispielen die Methode kennen. Wir diskutieren die Einsatzkriterien für die verschiedenen Formen des Konsensierens. Am Ende des Tages sind Sie in der Lage, Konsensieren in Gruppen bis zu 20 Personen überzeugend vorzustellen, einzuführen und anzuwenden. Außerdem besprechen wir die besonderen Akquisepotenziale, die Sie mit der Methode haben und die Möglichkeiten einer fundierten Ausbildung und Supervision.

Katrin Tatjana Kitchen2soul-700

Liebe Trainer, Coaches, Berater & Co.

Wir hoffen, dass Ihr eine schöne Sommerzeit hattet und Euch ein schöner Herbst erwartet.
Es stehen nun auch schon die Termine für die Trainer – und Coachtreffen für 2018 fest. Das Ziel der Treffen ist es zum Einen ein Thema vorzustellen (z.B. eine Methode, einen Ansatz), eine Fragestellung zu diskutieren (z.B. unsere Haltung, Umgang mit „schwierigen“ Situationen/ Klienten) und Anregung für den beruflichen Alltag als Coach bzw. Trainer zu bekommen und zum Anderen zu netzwerken.

Hier die Daten: 

  • 27.02.2018
  • 26.04.2018
  • 27.06.2018
  • 25.09.2018
  • 15.11.2018

  • Kennen auch Sie Situationen in Seminaren, in denen etwas Lockerung und Bewegung gut tun würden?
  • Suchen Sie bisweilen nach geeigneten „Unterbrechern“ nach sehr arbeitsintensiven Seminarphasen?
  • Oder haben Sie bereits gute Erfahrungen mit spielerischen Elementen gemacht, um Seminarinhalte stärker bei den Teilnehmern zu verankern?

Mehr dazu erfahren Sie beim nächsten Trainertreffen in Hannover von… Erich Ziegler

TTH120706 020 ausschnitt

(c) Pixabay bedrck - www.pixabay.com

Hallo, liebe TT-Mitglieder und Interessenten des Trainertreffens,

eines unserer nächsten Trainertreffen möchten wir ins Freie verlegen, auf einen der schönsten Golfplätze des Nordens, zu einem Golf - „Schnupperkurs“ für Anfänger und zum Auffrischen für "Alte Hasen".

Das sehr positive Feedback der Teilnehmer des Golf-Schnupper-Kurses im letzten Jahr hat uns motiviert, auch in diesem Jahr wieder im Golf-Park Steinhuder Meer in Mardorf einen Golf-Schnupper-Kurs für Anfänger anzubieten. Unter fachlich kompetenter Anleitung werden wir die Grundlagen des Golfens erlernen und Wissenswertes und Wichtiges zu einer der schönsten Golfanlagen Norddeutschlands am Steinhuder Meer erfahren.

Auch „Alte Hasen“ kommen nicht zu kurz. Sie können zwischen zwei Plätzen wählen und dort spielen, während die "Jungen Hasen" ihr Training absolvieren. Später kommen wir dann wieder zusammen und können uns über unsere Erlebnisse und anderes austauschen.

trainInstinct Logo

... nach DIN ISO 29990 in 4 Modulen

Sie sind auf Ihrem Gebiet bereits Experte und möchten Ihr Wissen gerne an andere weitergeben. Was Sie nun brauchen ist das richtige Know-how wie diese Fachkenntnisse am besten vermittelt werden. Bei uns lernen Sie dazu alles über Methodik, Didaktik und Vermittlungskompetenz, um Trainings souverän und überzeugend zu gestalten.

Ausbildung in 4 Modulen 

1. Kickoff, Feedback & Kommunikationsmodelle
2. Lernen lernen - Lehren lernen & Persönlichkeitsmodelle
3. Visualisierung & Seminardesign
4. Infotainment & Führung der Seminargruppe

LZ1807

Die Archetypen der Seele® nach Varda Hasselmann / Frank Schmolke sind eine umfassende und tief gehende Beschreibung von Struktur und Entwicklung der menschlichen Seele. Seit 1993 auf dem deutschen Buchmarkt, haben bisher tausende Seminar-Teilnehmer diese sogenannte Seelenmatrix, die sich in unsere Persönlichkeit umsetzt, an sich selbst auf Stimmigkeit überprüft und als große Bereicherung empfunden.

Ich selbst lese die Bücher von Hasselmann/Schmolke in intensivem Studium seit 1995 und habe die Herausgeber persönlich kennen gelernt. Zur Zeit erforsche und entwickele ich, von Varda Hasselmann und Frank Schmolke autorisiert, das Format der „Matrrix-Aufstellungen“. Meine eigene Matrix ist 5 7/1 3 4 7 1/7 5/3.

Mein Wunsch ist es, die Matrix auch in den Businessbereich zu übertragen und dort zu nutzen. Ich möchte mich gerne mit Menschen über Fragestellungen austauschen, die dieses System aufbringt, um weiterhin gemeinsam dazu beizutragen, nicht Esoterik, aber sehr wohl Spiritualität und Business  zu verbinden.

Wer hat Interesse, sich im Rahmen eines selbst organisierten Forschungskreises hinzuzugesellen?