Christoph Döhlemann von Christoph Döhlemann, Döhlemann Training&Beratung, Bamberg

Mit erneuertem Denken neue Wege gehen

Wie Unternehmen innovativ wachsen

Je innovativer Unternehmen und deren Mitarbeiter sind, umso besser werden Sie die kontinuierlichen Veränderungen, die immer schneller auf uns eintreffen, meistern. Warum verschwinden jährlich tausende von Firmen vom Markt, die vergessen haben, ihr Leistungs-Portfolio zu erneuern? Und wie sollten Unternehmer mit Innovationen umgehen? Bzw. wie kann ein Unternehmen mit Innovationen ihre Kunden begeistern? Das Wort Innovation bedeutet im Grunde genommen ja nichts anderes als Erneuerung. Wie aber ist das im Zusammenhang mit einem Unternehmen gemeint? Was soll erneuert werden und worauf kommt es an? 

Antworten auf diese Fragen gibt Trainer, Berater und Coach Christoph Döhlemann (www.doehlemann.de) aus Bamberg. Als Ex­perte unter­stützt er Unternehmen dabei, ihre Organisation und Marktposition zu sichern und auszubauen. Im Mittelpunkt steht dabei jedoch immer der einzelne Mensch, ob Unternehmer, Führungskraft oder Mitarbei­ter, und dessen Bewusstseinsgrad in den drei Ebenen Körper, Geist und Seele.

Unternehmer müssen Erneuerung fördern

Erneuerung in einem Unternehmen kann nur durch den Unternehmer und/oder seine Führungskräfte in den verschiedenen Bereichen gefördert werden. Nur sie haben die Autorität, im Team für Innovationen den Weg frei zu machen. Sicherlich können und sollen Vorschläge von den Mitarbeitern kommen, das JA für eine neue Technologie, ein neues Arbeitsverfahren kann z. B. die Führungskraft geben, vor allem das notwendige Budget kann jedoch nur der Unternehmer erteilen. Neben neuen Technologien und Verfahren liegt es aber ebenso am Unternehmer und seinen Führungskräften, dass sich regelmäßig auch das Denken und der Geist der Mitarbeiter erneuern. Denn nur durch diese mögliche Erneuerung finden Mitarbeiter zu alt bekannten Problemen neue Lösungswege. Und durch dieses erneuerte Denken schafft man nicht nur neue Ansätze für Kunden, sondern auch ein positives Image – denn über welche Unternehmen spricht man eher positiv? Über jene, die seit Jahren das gleiche machen, wie alle anderen vergleichbaren Unternehmen auch, oder über jene, die sich immer wieder neu erfinden, ihre Kunden überraschen und auch weit über die eigentlichen Tätigkeitsgrenzen hinaus aufgrund ihrer neuen Methoden, Inhalte und Lösungswege bekannt sind.

Dem Denken der Mitarbeiter Freiraum geben

Will ein Unternehmer in seiner Firma das so genannte erneuerte Denken, also Innovationen im Unternehmen fördern, muss er darauf achten, immer wieder neue Impulse für das Denken und Handeln seiner Mitarbeiter zu geben. Nur so lässt sich auf Dauer eine Innovationsbereitschaft im Unternehmen etablieren. Um die Chancen für ein innovatives Wachstum zu geben ist es wichtig, dem Denken der Mitarbeiter einen Freiraum zu geben. Es muss also Möglichkeiten und Bereiche geben, wo jeder Mitarbeiter kritiklos und frei seinen Geist so fließen lassen kann, dass dabei neue Ideen und Möglichkeiten entstehen. Dies gilt zum einen für den Umgang mit Kunden sowie Lieferanten und zum anderen mit Menschen im Unternehmen. Aber auch neue Arbeitsabläufe und neue Arbeitstechniken sind wichtige Bereiche für Innovationen. Gerade im technischen Bereich ist es unumgänglich, sich kontinuierlich über Erneuerungen Gedanken zu machen. Innovativ handeln heißt, sich am Markt mit den neuesten Verfahren und Techniken vertraut zu machen, um eine wirksame Entscheidung treffen zu können, ob man diese in den Unternehmensablauf integrieren soll oder nicht. Wenn ein Unternehmer diesen Freiraum lässt und auch, manchmal sogar entgegen den konservativen Kräften im Unternehmen, fördert, entsteht ein entsprechendes Spannungsfeld zwischen Alt und Neu, welches diese positive Entwicklung, genannt innovatives Wachstum im Unternehmen, begünstigt.

Wie ein Baum, der sich ständig erneuert, so ist auch ein Unternehmen angehalten, ständig neue Triebe und Blätter wachsen zu lassen. Gleichzeitig ist es der Unternehmer, der wie der Gärtner in dieser Metapher, den Strauch oder Baum immer wieder beschneiden muss, damit er gesund wachsen kann, denn nicht jede Innovation im Unternehmen ist auch gut. Innovationen müssen zeitgemäß sein, damit sie der Kunde mit trägt. Innovationen müssen in der Kultur und dem Leitbild des Unternehmens fest verankert sein, damit das innovative Denken der Mitarbeiter im Alltag immer zielgerichtet wie ein Laserstrahl auf die Vision des Unternehmens gerichtet ist und somit langfristig auch gesunde Früchte tragen kann.


Christoph Döhlemann

ist seit 10 Jahren im Bereich Persönlichkeitsentwicklung als Trainer, Berater und Coach tätig. Als Experte unterstützt er Unternehmen dabei, ihre Organisation und Marktposition zu sichern und auszubauen. Im Mittelpunkt steht dabei jedoch immer der einzelne Mensch, ob Unternehmer, Führungskraft oder Mitarbeiter, und dessen Bewusstseinsgrad in den drei Ebenen Körper, Geist und Seele. Auf Grundlage der Budo-Kunst hat es Christoph Döhlemann, selbst seit 20 Jahren im Budo-Sport aktiv, geschafft, eine neue Sicht- und Herangehensweise in vielen Unternehmen zu etablieren, die diese auf die Herausforderungen der Zukunft exzellent vorbereitet.


Mehr Informationen zu den Strategien von Christoph Döhle­mann erhalten Sie bei
Döhlemann Training & Beratung, Kirschäckerstraße 25, 96052 Bamberg, Tel.: 0951/297260, Email: info@doehlemann.de Internet: http://www.doehlemann.de  

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Zum Anfang
JSN Epic 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework
Our website is protected by DMC Firewall!