1. Was geschieht, wenn ich diese Arbeit nicht tue – wenn nichts passiert, können Sie diese Aufgabe genauso gut verschieben oder gar als erledigt betrachten.
  2. Kann ich die Aufgabe delegieren – wenn nein, vielleicht lässt sich wenigstens ein Teil an jemanden weitergeben?
  3. Stehen Nutzen und Zeitaufwand in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander – wenn nicht, überlegen Sie, welche Teile der Aufgabe sinnvoll weggelassen werden können.

Stellen Sie sich diese Fragen konsequent eine Woche lang bei jeder Aufgabe – Sie werden sehen, wie viele Aufgaben entweder überflüssig oder zu umfangreich sind, oder aber überhaupt nicht zu Ihrem Aufgabengebiet gehören! So sparen Sie Zeit und können sich auf die wirklich wichtigen Aufgaben konzentrieren.

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Newsletter abonnieren

Anmelden

captcha 
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung einverstanden

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Zum Anfang
Our website is protected by DMC Firewall!