Britt A Wrede Mini Handbuch Coaching und Digitalisierung

Britt A. Wrede, Bernhard A. Zimmermann
Mini-Handbuch Coaching und Digitalisierung
Beltz Verlag 2020
203 Seiten
24,95 EURO

 

Mini-Handbuch Coaching und Digitalisierung

Potenziale erkennen, Chancen nutzen, Fehler vermeiden

Es ist davon auszugehen, dass alles, was digitalisierbar ist, in Zukunft digitalisiert werden wird. Doch welche Entwicklungen davon sind für Coaching und Beratung relevant? Muss man jeden neuen Hype mitmachen? Verliert das Coaching an Wirksamkeit, wenn es nicht von Angesicht zu Angesicht stattfindet? Gibt es nur ganz oder gar nicht? Britt A. Wrede und Bernhard A. Zimmermann gehen diesen Fragen nach und analysieren das Potenzial und die Chancen, die Digitalisierung den Coaches und ihren Klient_innen bieten kann. Kapitelzusammenfassungen sowie »Hilfreiche Fragen für die Coachingpraxis« am Ende eines jeden Kapitels erleichtern es, die eigene Coachingpraxis zu hinterfragen und zukunftsfähige Anpassungen vorzunehmen.


Bildnachweis: Beltz Verlag

Literatur-Tipp

Professionell coachen

Alica Ryba, Daniel Pauw, David Ginati, Stephan Rietmann (Hrsg.)
Professionell coachen
Das Methodenbuch: Erfahrungswissen und Interventionstechniken von 50 Coachingexperten

Beltz Verlag 2014
548 Seiten, 49,95 EURO

Neben fundiertem Fachwissen sind für angehende Coaches insbesondere die tiefen Einblicke in das sonst schwer zugängliche Erfahrungs- und Handlungswissen der Experten interessant. Der besondere Mehrwert für erfahrene Coaches besteht bei diesem Buch in dem innerprofessionellen Dialog, der neue Perspektiven eröffnet und die heterogenen Ansätze vieler Coaching-Kollegen transparent macht.

Das Grundlagenwerk für angehende und erfahrene Coaches beleuchtet alle wichtigen Facetten der Coaching-Praxis. Enthalten sind Beschreibungen zahlreicher Coaching-Tools zur Gestaltung wirksamer Interventionen, Übungen zur Weiterentwicklung der eigenen Coaching-Kompetenz und Hilfestellungen für die prak­tische Coaching-Tätigkeit.

Darüber hinaus gibt es wertvolle An­regun­gen zur eigenen Profilbildung sowie Etablierung am Markt.

Zum Anfang