managerseminare peter knapp konfliktloesungs-tool

Peter Knapp

Konfliktlösungs-Tools

Klärende und deeskalierende Methoden für die Mediations- und Konfliktmanagement-Praxis

managerSeminare
2. Auflage 2012
368 Seiten
ISBN 978-3-941965-42-3
49,90 EURO

 

 


 

Rezension von Barbara Materne

Mediation ist derzeit schwer im Kommen – soviel steht fest. Immer mehr Unternehmen und Privatleute entdecken das Potenzial dieses Verfahrens für eine konstruktive, zukunftsorientierte und selbst bestimmte Konfliktlösung. Das Mediationsgesetz wird hoffentlich ein Übriges dazu tun, diese Methode noch flächendeckender bekannt und begehrt zu machen.

Da kommt das von Peter Knapp im managerSeminare-Verlag herausgegebene Buch „Konfliktlösungs-Tools“ wie gerufen – denn hier finden sich Methoden und Techniken für die professionelle Konfliktbearbeitung in Hülle und Fülle. Der erste Eindruck: Gewohnte managerSeminare-Qualität – übersichtlich, gut strukturiert, Praxis pur. Alle Interventionen sind ausführlich und detailliert beschrieben, darunter viele lieb gewonnene alte Bekannte aus der Mediationsausbildung wie das zirkuläre Fragen, das Doppeln oder das Reflecting-Team, die hier noch einmal erfrischend prägnant auf den Punkt gebracht werden.

Den spannenden und besonders lohnenswerten Schwerpunkt des Buches bilden allerdings Interventionen, die über die bekannten Grundlagen hinausgehen und das methodische Instrumentarium mittels ebenso kreativer wie handfester Vorgehensweisen bereichern. Ob es darum geht emotionale Gemengelagen aufzulösen, wiederkehrende Vorwurfsschleifen zu durchbrechen, Interessen und Bedürfnisse im wahrsten Sinne greif- und sichtbar zu machen oder eine Antwort auf die Frage zu finden, wie die bislang noch „unwissenden“ Konfliktbeteiligten für die Mediation gewonnen werden können – das Buch bietet zuverlässige Hilfestellung.

Eins haben fast alle vorgestellten Methoden gemeinsam: Sie fordern den ganzen Leser und die ganze Leserin und sind weniger zum Querlesen, dafür umso mehr zum Eintauchen geeignet. Sie sind komplex, anspruchsvoll und hoch wirksam. Ohne entsprechende Vorkenntnisse geht hier meiner Ansicht nach daher nichts – eben ein Buch von Profis für Profis.

Übrigens: Nicht nur ausgebildete Mediatorinnen und Mediatoren, sondern auch mit dem mediativen Ansatz arbeitende Schiedsleute finden hier einen stetig sprudelnden Quell an neuen Anregungen und Perspektiven für ihre Schiedsgespräche.

5550a213.s

Barbara Materne

 

Zum Trainer-Profil der Rezensentin

Literatur-Tipp

Die 20-Minuten Erziehung

Erziehung muss kein Stress sein. Ein Vater und ein Sohn zeigen Eltern, dass 20 Minuten in der Woche ausreichen, um zu Kindern eine intensive Beziehung aufzubauen und ihnen erfolgreich Werte zu vermitteln.

Immer mehr Eltern fühlen sich durch gestiegene Ansprüche an eine gute Erziehung unter Druck gesetzt. Das muss aber nicht sein, entgegnen der Psychotherapeut Dr. Helmut Fuchs und sein heute erwachsener Sohn Frederich Merlin Fuchs. Gemeinsam haben sie einen praktischen Ratgeber für gestresste Eltern geschrieben, in dem sie zum Umdenken auffordern: Viel mehr als 20 Minuten pro Woche müssen Eltern nicht aufwenden, um ihre Kinder zu einer an Werten orientierten Lebensgestaltung zu motivieren, sind sich die beiden Autoren einig.

Weiterlesen ...
Zum Anfang