Ute Flockenhaus Portraits 15 009cWeb

Die Frankfurter Buchmesse

Autoren-Checkliste zur Vorbereitung auf den Messebesuch

Ute Flockenhaus

Einmal im Jahr erlebt Frankfurt eine Metamorphose: Die Stadt wandelt sich von der geschäftigen Finanzmetropole zu einem bunten Schaufenster der Ideen, in dem sich die ganze Welt präsentiert. Wer Autor ist oder werden möchte, sollte sich dieses Megaevent nicht entgehen lassen, denn er bekommt dort für sein Buchprojekt wichtige Informationen und Inspirationen. 

Die Frankfurter Buchmesse ist die größte Buchmesse der Welt. Mehr als 7.100 Aussteller aus rund 100 Ländern werden in diesem Jahr auf knapp 170.000 m² Ausstellungsfläche in fünf Messehallen über 400.000 Büchern und Medien präsentieren. Darüber hinaus wird die Buchproduktion und Kultur eines Gastlandes jedes Jahr besonders herausgestellt, in 2019 ist dies Norwegen.

In erster Linie dient die Frankfurter Buchmesse Verlagen, Agenten, Buchhändlern, Illustratoren, Filmproduzenten, Übersetzern, Autoren, Antiquaren sowie Software- und Multimedia-Anbietern zur Vorstellung ihres Angebots und dem Abschluss von Geschäften. Während die Frankfurter Buchmesse eine Businessmesse ist, versteht sich die Leipziger Buchmesse mit ihren vielen Veranstaltungen für Leserinnen und Leser als Publikumsmesse.

Eine herausragende Rolle spielt in Frankfurt das Geschäft mit Rechten und Lizenzen. Eigens dafür gibt es die beiden Hallen 5 und 6, in denen die internationalen Verlage und das Literary Agents Centre ihren Platz haben.

Insider wissen, dass das wirkliche Big Business mit Rechten jedoch woanders stattfindet. Wer einen Blick in die Lobbys der Grandhotels Hessischer Hof und Frankfurter Hof wirft, spürt unmittelbar, dass es hier um Großes geht.

Öffnungszeiten und Eintritt

Die Frankfurter Buchmesse öffnet ihre Tore vom Mittwoch, 16. bis Sonntag, 20. Oktober 2019, jeweils von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr (Sonntag 17.30 Uhr).

Die ersten drei Messetage (Mittwoch bis Freitag) sind Fachbesuchern und Journalisten vorbehalten. Erst am Wochenende öffnet die Buchmesse ihre Türen auch für Privatbesucher. Als Fachbesucher gelten u.a. Autoren, Übersetzer, Lehrer, Erzieher, Studenten, Journalisten, Blogger.

Fachbesucher-Tageskarten kosten zwischen 53,- und 75,- Euro. 

Tickets: https://www.buchmesse.de/besuchen/fachbesucher/tickets

Tipp: Es empfiehlt sich, den Messebesuch an einem der Fachbesuchertage einzuplanen, denn am Wochenende ist das Gewühle wegen des großen Publikumsansturms arg.

Vorbereitung Ihres Messetages

Der Besuch einer solchen Großveranstaltung kann super produktiv, aber auch überwältigend und überfordernd sein. Damit Ihr Besuch der Frankfurter Buchmesse für Sie erfolgreich verläuft, hier einige Tipps:

  1. Machen Sie Ihre Hausaufgaben und bereiten Sie sich vor: Welche Verlage, Bücher und Veranstaltungen interessieren Sie am meisten? Suchen Sie die jeweiligen Standnummern heraus und bündeln Sie sie nach Hallen und Ebenen.

    Ausstellerverzeichnis: www.buchmesse.de/service/ausstellerverzeichnis
  2. Nehmen Sie genügend Visitenkarten mit. Man weiß nie, wen man trifft.
  3. Rüsten Sie sich zusätzlich zu Ihrem Smartphone mit einem kleinen Notizblock aus, um Ihre Eindrücke schriftlich festzuhalten.
  4. Das Wichtigste: Bequeme Schuhe!
    Sie werden den ganzen Tag auf den Beinen sein und sich in warmen, schlecht gelüfteten Hallen aufhalten. Es sei denn, es ist schönes Wetter: Dann geht nichts über ein kleines Päuschen auf der Agora zwischen den Hallen.
  5. Denken Sie an einen externen Akku für Smartphone oder Tablet.
  6. Versäumen Sie bei Ihren Standbesuchen nicht, sich mit interessanten Verlagsvorschauen zu versorgen. Diese sind ansonsten nur mühsam zu bekommen und zeigen, in welchem Licht die Verlage ihre Neuheiten präsentieren.
  7. Das bedeutet: Ein Stoffbeutel oder Rucksack gehört unbedingt mit zur Ausstattung.

Kontakt mit Verlagsmitarbeitern

Die Teilnahme an der Buchmesse ist für Aussteller ein teures Vergnügen. Insofern sind die Verlagsmitarbeiter an den Ständen in der Regel lückenlos mit Terminen eingedeckt, denn es gilt, die Buchmessezeit effizient zu nutzen. Termine im 30-Minuten-Takt von 9 Uhr bis Toresschluss sind normal.

Für Autoren und solche, die es werden wollen, gehört schon eine Portion Glück dazu, im Vorfeld der Messe einen Termin mit einer Lektorin oder einem Lektor zu
ergattern.

Besuch der Verlagsstände

Doch auch ohne Termin ist ein Standbesuch für Autorinnen und Autoren aufschlussreich. Zum einen lässt sich evtl. eine Visitenkarte von einem Ansprechpartner erstehen, zum anderen repräsentiert ein Buchmessestand sehr anschaulich die Ausrichtung und Themen eines Verlages und sagt etwas aus über

  • die Größe des Verlagshauses,
  • die thematische Ausrichtung der Programmsegmente,
  • Art und Aufmachung der Bücher,
  • Engagement der Mitarbeiter,
  • Marketing des Verlages und
  • die Bestseller des Verlages.

All dies ist interessant, denn als Autor überlege ich natürlich immer, welcher Verlag zu mir passen würde und ein sympathischer Partner wäre.

Fazit

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, sind Sie gut gerüstet und einer erfolgreichen und inspirierenden Buchmesse steht nichts mehr im Weg. Vielleicht sieht man sich. 

Mehr…

Ute Flockenhaus hat Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft studiert und ist seit 1987 in der Buchbranche tätig. Von 1992 bis März 2016 hat sie das Programm des GABAL Verlags verantwortet und den Verlag mit aufgebaut. Die Produktion von mehr als 1.000 Büchern und unzähligen anderen Medien boten ihr reichlich Gelegenheit, ein einzigartiges Buch-Know-how aufzubauen. Seit 2016 unterstützt sie als Autorencoach Autorinnen und Autoren rund um die Konzeption und Produktion von Büchern. Überdies bietet sie Autoren-Workshops an und ist auch selbst Autorin. Bücher zu machen und aus Autoren das Beste herauszuholen ist ihre Leidenschaft.

www.uteflockenhaus.de 


Bildnachweis: Ute Flockenhaus; Baramee - stock.adobe.com; Bernhard S. Laukamp

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business

Zum Anfang
Our website is protected by DMC Firewall!