varda hasselmann 141118a

Dr. Varda Hasselmann
"Du bist nicht allein!"
Der Mensch und seine Seelenfamilie
DVD, 130 Minuten
Bezugsquelle: Welt TV International (www.welltvi.net/ratgeber/varda-hasselmann-seelenlehre.html)

 

Seele - ein Begriff, der in den letzten Jahren immer stärker auch im Alltag anklingt. Doch was ist das eigentlich, diese Seele? Und nun noch eine Seelenfamilie? Ich kann mir vorstellen, dass da einige Menschen erst einmal vorsichtig sind. Doch der Autorin dieser DVD gelingt es, Vorurteile abzubauen und entdecken zu lassen: Spiritualität ist erklärbar und kann unserem Alltag viel hinzufügen.

Du bist nicht allein -  die Ermunterung für Menschen, die sich trotz vielfältiger Kontakte und äußerem Trubel doch immer wieder heimlich ein wenig einsam und vor allem etwas "fremd" fühlen, weckt Aufmerksamkeit. Das Cover, "trotz" des spirituellen Titels ohne jegliche Verzierung, verspricht: Hier wird sachlich fundierter Inhalt geboten. Neugier kommt auf!

Wer ist die Autorin und worum geht es? 
Die Lehre der "Archetypen der Seele" von der Struktur und Entwicklung der menschlicher Seelen, existiert in der Öffentlichkeit seit 1993, als die Bücher "Welten der Seele" als Einführung und die "Archetypen der Seele" als zentrales Standardwerk in mittlerweile sehr hoher Auflage im
Goldmann Arkana Verlag erschienen sind. Dass ein renommierter Verlag wie dieser überhaupt ein solches Sachbuch verlegte und seit dem noch weitere 12 Bände des Autorenpaars Frank Schmolke und Dr. Varda Hasselmann folgen ließ, spricht für die Seriosität und Tiefe dieses spirituellen, jedoch ohne "Esotouch" auskommende Konzepts.

Nun ist erstmalig im WellTVi International Verlag eine Veröffentlichung als DVD erschienen. In zwei Teilen, nämlich einem Porträt von Autorin und Medium Dr. Varda Hasselmann und einem Interview mit ihr zur Einführung in die Welten der Seele, werden Interessierte mit diesem komplexen Themengebiet vertraut gemacht. Das, so sei schon vorab gesagt, gelingt ihr sehr sympathisch und äußerst kompetent. 

Teil 1 der DVD: Kurzporträt von Dr. Varda Hasselmann (13 Minuten)

Gerade wenn es um Weltanschauliches geht, ist es Vertrauen erweckend, wenn die Menschen hinter einem System sichtbar sind. Dr. phil. Varda Hasselmann schildert hier ihren ungewöhnlichen Werdegang von der Dozentin und Wissenschaftlerin zu einem Medium, das sich von einer "Quelle" außerhalb der menschlichen Welten eine umfassende Beschreibung dessen, was Menschsein bedeutet, quasi in die Feder diktieren lässt. Ungewöhnlich auch für sie selbst, stand sie doch zunächst diesem Phänomen durchaus prüfend gegenüber. So ließ sie sich in der ersten Zeit dieser besonderen "Zusammenarbeit" z.B. psychologisch begleiten, um sicher zu sein, immer noch mit beiden Beinen auf der Erde zu stehen. So etwas habe ich vorher von noch keinem Medium gehört, und diese Art von Bodenständigkeit beeindruckt.

Zu der Zusammenarbeit zwischen Quelle und Medium gehört noch eine weitere Instanz, um diesen Kommunikationsprozess fruchtbar werden zu lassen: Jemand muss Fragen stellen und das medial Empfangene strukturieren. Diese Funktion übernimmt ihr Partner Frank Schmolke, seines Zeichens studierter Philologe, Lehrer und Heilpraktiker. Durch ihn erst wird das mediale System komplett und funktionstüchtig.

Varda Hasselmann erzählt, liebevoll illustriert von zahlreichen Fotografien und Dokumenten, ihren Werdegang, ihre Zweifel, ihren mutigen Weg in die Öffentlichkeit. Sie tut das sehr persönlich, offen, humorvoll und durchaus auch angenehm selbstkritisch. Und wirkt dabei sehr "normal", mit guter Bodenhaftung und klarem Geist. Damit ist der nötige Rapport, um sich als interessierter Zuschauer auf ein solches Thema gut einlassen zu können, gut hergestellt!

 

Teil 2 der DVD: Interview (117 Minuten)

In sieben Kapiteln (siehe unten) wird Varda Hasselmann von einem nicht sicht- und hörbaren Interviewer (Hubert Ehrenreich) aus dem Off zu zentralen Themen der archetypischen Seelenlehre befragt. Die Fragegebiete sind schlüssig aufgebaut und gut nachvollziehbar. In ihrer klarer Sprache gelingt es leicht, auch Einsteigern einen verständlichen Einblick in das durchaus sehr komplexe Feld zu geben.

Zum Inhalt

Weg zum Medium

Medium - ein Begriff, der bei vielen sicher sofort große Skepsis hervorruft. Und bei der Fülle von Angeboten in dieser Sparte ist auch in der Tat Vorsicht geboten. Wie gut, dass Dr. Varda Hasselmann hier so wohltuend heraussticht. Varda Hasselmann erläutert hier auch den medialen Vorgang. In ihrer Schilderung wird deutlich, dass "Medium sein" durchaus ein Handwerk ist, das gelernt werden kann. Die Seriosität ihrer Arbeit überzeugt, und sehr glaubwürdig wird eine notwendige Abgrenzung zur Esoterik gezogen. Nun erfahren wir, was sie als Medium ermittelt hat.

Mensch, Ich und Seele

Woher kommen wir, wohin gehen wir? Diese zentralen Fragen des Menschseins werden in den Blick genommen und eine Definition dessen geboten, was die Seele eigentlich ist.

Was ist eine Seelenfamilie?

Was bedeutet: Du bist nicht allein? Hier erfährt der Zuschauer etwas vom Konzept der Struktur der seelischen und geistigen Welten und wie wir darin eingebunden sind. Und Varda Hasselmann erläutert den Unterschied zwischen Ich und Seele.

Karma, Leben und Tod

Was ist der Mensch? Was ist der Sinn und Zweck des Lebens? Was bedeutet Karma und wie unterscheidet es sich von der fast schon inflationär gebrauchten Definition von Karma als "Schuld"? Zu diesen Fragen erfahren wir teils ungewöhnliche Perspektiven. Auch Themen wie "Was passiert nach dem Tod?" und "Mit wem redet man, wenn man mit Verstorbenen spricht?" bekommen neue Aspekte.

Hier zeigt sich besonders die bodenständige Haltung Dr. Hasselmanns, die ohne jegliche Verklärung einen Einblick in die Komplexität des Sujets gewährt.

Seelengeschwister

Dieses Kapitel knüpft noch mal an die Formen und Strukturen der seelischen Welten an. Wir erfahren hier, woran wir verwandte Seelen erkennen und wie wir mit ihnen in Kontakt kommen können. Denn, so die Botschaft: "Du bist nicht allein!"

Seelenalter

Der Gedanke, dass es jüngere und ältere Seelen geben könnte, ist schon längst in unserem Sprachgebrauch verankert. Tatsächlich aber hat es auf die gesellschaftliche und politische Struktur und das menschliche Miteinander einen erheblichen Einfluss, ob wir in einem Staat oder einer Firma mit mehrheitlich Jungen Seelen oder einem großen Anteil Reifer Seelen leben und arbeiten.

Dieses Kapitel der archetypischen Seelenlehre kann eine Menge Aha-Erlebnisse auf den Weg bringen.

Archetypen und die "Seelenmatrix"

Hier geht es um uns selbst. Nach dem Konzept der Seelenlehre existieren sieben verschiedene, archetypisch beschreibbare Grundenergien, die auch den Kern unserer Seele und damit unserer Persönlichkeit prägen.

Stammleser des TrainerJournals des Trainertreffen Deutschlands wissen, dass ich mich schon lange mit diesem Modell befasse. Ich entdecke in meinen Trainings und Coachings immer wieder neue Ansatzpunkte, um diese Lehre fruchtbar einzusetzen. Kaum ein Kunde, der nicht neugierig nachfragt, wenn von den Archetypen der Seele die Rede ist.  

Und für die Themen Teambildung und Mitarbeiterführung ist es erfrischend, mal einen nicht-defizitären Ansatz zu bieten, sondern Eigenarten durchweg als Potentiale zu nehmen ! Die zentrale Botschaft der Lehre von den "Archetypen der Seele" gibt uns die Möglichkeit, unseren Persönlichkeitskern neu in den Blick zu nehmen. Wir erfahren: Du darfst und SOLLST genau so sein, wie du bist!

Mehr über die "Quelle" und die Tätigkeit als Medium

Im letzten Kapitel erfahren wir noch einmal etwas über die Art des Zustandekommens dieser Seelenlehre und darüber, wie die Texte ermittelt wurden. Die präzise und offene Beschreibung, die Dr. Varda Hasselmann hier liefert, entzaubert den Begriff "Medium" in positiver Weise.

So erfahren wir quasi im Plauderton und trotzdem profund etwas über zentrale Fragen, die philosophisch oder spirituell interessierte Menschen sicherlich bewegen. Natürlich gilt auch hier: Beweisbar ist das alles nicht. (Und genauso verhält es sich ja übrigens auch mit "wissenschaftlichen" Theorien.) Entweder es überzeugt, weil es ins eigene Denken Eingang finden kann, oder nicht. Wir hören etwas, und spüren: Gibt es ein "inneres Ja oder Nein". Dr. Varda Hasselmann überzeugt  in ihrer authentischen, klaren und klugen Art auf ganzer Linie, kann dieses innere JA zum Klingen bringen. Und das macht Lust darauf, noch mehr zu erfahren!

Mein Fazit: Wer an seriöser Information über selten so konkret benannte Aspekte des Menschseins interessiert ist, findet hier faszinierende und bereichernde Antworten! 

 

Die Rezensentin: Marion Lockert

ist seit über 25 Jahren Business-Trainerin, Coach, mehrfach zertifizierte Ausbilderin und Autorin. Seit 20 Jahren studiert sie aktiv die Archetypische Seelenlehre und ist selbst medial. Sie integriert Business und Spiritualität, inspiriert Wandel mit Sinn und System.

www.marion-lockert-institut.de 

Zum Anfang
Template by JoomlaShine
Our website is protected by DMC Firewall!