Online-Journal

Hier finden Sie interessante Artikel und Beiträge die für Trainer, Berater und Coaches, die mehr als nur News-Charakter haben.

Einmal etwas fertig arbeiten, ohne gestört zu werden. Manchmal geht der Tag so schnell vorbei. Immer wieder hat das Telefon geklingelt. Der Kunde X gibt ein paar Informationen zu seiner Bestellung durch oder der Kollege benötigt ein paar Unterlagen für eine Sitzung. Alle Anrufe sind dringend und müssen sofort weitergeleitet oder bearbeitet werden. Manchmal mag so eine schwindelerregende Hektik ja ganz in Ordnung sein. Aber wenn dadurch wichtige Aufgaben immer wieder aufgeschoben werden müssen, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob Sie einige Zeitdiebe vermeiden und Ihr eigenes Telefonverhalten verbessern können.

Wie viel Zeit arbeiten Sie im Büro? Und wie viel Zeit halten Sie sich in Ihrem Wohnzimmer auf? Wenn Sie beide Zeiten gegenüberstellen, überwiegen die Stunden in der Praxis eindeutig. Mit welcher Energie richten Sie Ihr Wohnzimmer ein und wie viel Zeit wenden Sie für Ihr Büro auf? Gestalten Sie Ihren Arbeitsplatz so um, dass sich Ihr physisches und psychisches Befinden verbessert und Ihre Leistungskraft wächst. Dann macht Ihnen Ihre Arbeit mehr Spaß.

Lassen Sie uns den Blick über Projektmanagement-Richtlinien, Tools und Formulare erheben, damit wir den Blick freibekommen und Mitarbeiter und Führungskräfte bei der Projektarbeit beobachten können. Was sehen wir und wie erleben die Akteure selbst das Geschehen, wie ist die Kultur?

Dr. Margret Richter

Survival of the fittest. Nach Darwins These überlebt der Tüchtigste. Doch nicht der in bestimmten Leistungen Tüchtigste sichert sein Überleben, sondern der im Wechselspiel mit dem System Tüchtigste. Dieses Wechselspiel zwischen kom­plexem Unternehmen und komplexer Umwelt zu meistern, stellt Manager und Trainer vor immer größere Herausforderungen. Auf der Basis des Systemdenkens entwickelte dynamische Scorecards stellen für Trainer ein wichtiges Instrument dar, Unternehmen bei der Bewältigung komplexer Problemstellungen zu unterstützen.

Dr. Constantin Sander

Burnout hat Konjunktur. Es ist mehr als ein psychisches Syndrom und mittlerweile zur Lebensweise einer ganzen Generation geworden,  meint Businesscoach und Trainer Constantin Sander und hilft das Dickicht zwischen Banalisierung und Symptombehandlung etwas zu lichten.

Viele Mediziner tun sich mit Burnout schwer. Kürzlich berichtete ein Psychiater in einem großen deutschen Magazin, dass Burnout an sich gar keine Krankheit sei, weil es in keine der internationalen Klassifizierungssysteme passe. Er spricht stattdessen von Erschöpfungsdepression. Wohl denn, was in keine Schublade passt, wird passend gemacht. Dabei ist Depression nur eine mögliche Ausprägung eines Burnout. Und das Symptom sagt wenig über die Ursachen und gar nichts über die nötige Therapie aus – wenn man mehr als nur Symptome behandeln will.

Unsere
Tagungs-Hotel-Empfehlung:

Nutzen Sie das Kennenlernangebot als TT-Mitglied für sich und Ihre Partnerin / Ihren Partner.

Unsere
Produkt-Empfehlung:

Werkzeuge für Ihr Business